• Online: 2.203

Tesla Model S als Wasserstoff-Umbau - Hier kommt der Hesla

verfasst am

Mit einem zusätzlichen Wasserstofftank und einer Brennstoffzelle wird aus dem Tesla Model S ein „Hesla“. Billig wird der Umbau bei einem niederländischen Unternehmer aber nicht.

Mit H2-Tank und Brennstoffzelle wird aus dem Tesla Model S ein "Hesla". So lautet die griffige Bezeichnung für einen Umbau zum Preis eines zweiten Tesla Mit H2-Tank und Brennstoffzelle wird aus dem Tesla Model S ein "Hesla". So lautet die griffige Bezeichnung für einen Umbau zum Preis eines zweiten Tesla Quelle: Holthausen

Hoogezand – Fährt dieser Umbau schon Anfang nächsten Jahres zu Testzwecken durch Groningen? Der niederländische Gaslieferant Holthausen hat nach eigenen Angaben ein Elektroauto vom Typ Tesla Model S mit einem Wasserstofftank und einer Brennstoffzelle ausgerüstet. Und erfand dafür auch einen griffigen Namen: „Hesla“. 1.000 Kilometer Reichweite sollen das Ergebnis des Eingriffs sein. Bei dem Auto handelt es sich um den Privatwagen des Projektleiters und Eigentümers Max Holthausen.

Dieser Eingriff war ein tiefer, schreibt das Unternehmen auf seiner Homepage. Man habe die komplizierte Software des Tesla umfangreich anpassen müssen, damit das Bordsystem den Strom der Brennstoffzelle akzeptiere. Abgeschlossen seien diese Anpassungen noch nicht: Bis zu ersten Tests sollen noch ein oder zwei Monate vergehen.

Erhält Holthausen für die Tests eine Genehmigung und geht alles gut, wollen die Niederländer den Umbau auch vermarkten. Billig würde das nicht: Mit 60.000 bis 70.000 Euro Umbaupreis würde sich der Basispreis des Tesla in etwa verdoppeln. Die Original-Akkus verbleiben übrigens im Auto.

Bleibt die Herausforderung des dünnen Tankstellennetzes. Um die weniger als 50 in Deutschland existierenden Wasserstofftankstellen anfahren zu können, kann eine große Reichweite in jedem Fall nicht schaden. Ob sich Interessenten dann nicht doch eher für einen zweiten Tesla entscheiden?

Avatar von bjoernmg
Renault
90
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 9 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
90 Kommentare: