• Online: 2.252

Volvo Iron Knight: Weltrekord als "schnellster" Lkw - Hier dieselt ein Volvo-Laster zum Weltrekord

verfasst am

2.400 PS sind üppig, aber die 6.000 Nm Drehmoment von Volvos "Iron Knight" sprengen jedes Maß. Beides reichte für den neuen Truck-Weltrekord über 500 und 1.000 Meter.

Für ausreichende Kühlung hat Volvo dem Weltrekord-Laster Luftknäle in die Seitenverkleidung geschnitten Für ausreichende Kühlung hat Volvo dem Weltrekord-Laster Luftknäle in die Seitenverkleidung geschnitten Quelle: Volvo

Skelleftea – Man kann das von zwei Seiten betrachten. Da wären die 1.000 Meter mit stehendem Start in 21,29 Sekunden bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 169 km/h und 276 km/h Topspeed. Klingt nicht lahm, aber auch nicht nach Topfuel-Dragster. Einerseits.

Andererseits: 2.400 PS und 6.000 Newtonmeter Drehmoment sind alles andere als mickrig. Und bei „The Iron Knight“ trifft diese Wucht auf 4,5 Tonnen Gewicht. Ein Truck eben. Ein "Monster-Truck", mit dem Volvo jetzt zwei neue Weltrekorde aufgestellt hat. Über 1.000 Meter mit stehendem Start und über 500 Meter (13,71 Sekunden und 131,29 km/h im Schnitt).

Weltrekord-Lkw Iron Knight: Aerodynamisch optimiert und auf minimales Gewicht reduziert Weltrekord-Lkw Iron Knight: Aerodynamisch optimiert und auf minimales Gewicht reduziert Quelle: Volvo Damit bricht „The Iron Knight“ den Rekord von 2011 – den Volvo selbst mit dem Hybrid-Lkw „Mean Green“ aufstellte. Der kam auf 1.800 PS aus einem Diesel-Motor plus 300 zusätzlichen PS von einer Elektromaschine. Allerdings wog der „böse Grüne“ auch rund 1.000 Kilo mehr.

The Iron Knight: Der Antriebsstrang ist seriennah

Im Iron Knight kommt ein mittig platzierter, gründlich modifizierter D13-Diesel zum Einsatz, der sonst auch in gewöhnlichen Volvo-Lkw arbeitet. Mit maximal 540 PS und 2.600 Newtonmetern aus 12,8 Litern Hubraum. Im Iron Knight entsteht die extreme Leistung mithilfe von vier Turboladern, deren Ladeluft mit Wasser gekühlt wird. Besonders stolz ist Volvo, dass das eingesetzte 12-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (I-Shift Dual Clutch) direkt aus der Serie stammt. Die Sprintzeit bis 100 km/h liegt mit 4,6 Sekunden auf Sportwagen-Niveau.

Davon abgesehen ist der Truck eine Einzelanfertigung, die von Grund auf in Handarbeit gebaut wurde. Das Führerhaus wurde aerodynamisch optimiert und besteht aus Glasfaser. Um den Mittelmotor mit reichlich Luft zu versorgen, verfügt die Seitenverkleidung über große Lufteinlässe.

Außerdem speckte Volvo die Elektronik gründlich ab, um Gewicht zu sparen. Das Leistungsgewicht liegt bei 1,875 Kilogramm pro PS. Ein bisschen mehr als beim Bugatti Chiron, der weniger als halb so viel wiegt, aber nur magere 1.500 PS hat. Und lächerliche 1.600 Newtonmeter Drehmoment.

Avatar von HeikoMT
79
Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 9 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
79 Kommentare: