• Online: 3.182

Motorsphere

General Motors: Diese Marken könnten uns fehlen

verfasst am

Neulich in Dresden: „Die Gläserne Manufaktur wird ja nun auch bald geschlossen.“ „Wieso?“ „Na, das steht doch jetzt überall in der Zeitung, General Motors geht doch in die Insolvenz und so.“

Nur zur Information, in der Gläsernen Manufaktur wird für VW produziert. Wer, wie dieser Passant, den Überblick über die General Motors anhängigen Marken verloren hat und durch die aktuelle Nachrichtenlage nur verwirrt wird, hier eine Übersicht der bedrohten Hersteller bzw. Marken.

Buick - eine der wichtigsten Stützen für General Motors auf dem amerikanischen Markt.

Cadillac - Marke für den gehobeneren Anspruch, mit einer Vergangenheit aus massig Hubraum und überdimensionalen Karosserien.

Corvette - sagenumwobener, heiß begehrter Sportwagen.

Chevrolet - Kernmarke bei General Motors, beinahe weltweit vertreten.

Daewoo - südkoreanischer Hersteller, niedrigste Preiskategorie.

GMC - auf den amerikanischen Markt beschränkt, produziert vor allem Pick-ups und Geländewagen.

Hummer - Über-Geländewagen und Prestigeobjekt, hat seine beste Zeit hinter sich.

Holden - australische Allround-Marke.

Opel - deutsches Traditionsunternehmen, als Aktiengesellschaft seit 1931 zum Konzern gehörend.

Pontiac - sportliche Fahrzeuge für die junge, dynamische Kundschaft auf dem amerikanischen Markt.

Saturn - GMs jüngster Spross, ursprünglich auf günstige Kleinwagen angelegt.

Saab - schwedische Kultmarke, seit 2000 unter GM-Regie ruhiggestellt.

Vauxhall - britisches Traditionsunternehmen, 1857 gegründet, Modellpalette größtenteils mit Opel identisch.

 

 

Quelle: AutomaTick

Avatar von AutomaTick
100
Diesen Artikel teilen:
100 Kommentare: