• Online: 5.431

Seat News

Flexible Wartungsintervalle bei Seat

verfasst am

Bei allen Neuwagen hat die spanische VW-Tochter Seat eine flexible Wartungsintervall-Verlängerung eingeführt. So muss ein Intervall-Service nur noch dann gemacht werden, wenn das Auto ihn auch braucht.

Seat Ibiza Seat Ibiza Dafür erhalten die Autos eine spezielle Anzeige, die auf eine nötige Inspektion hinweist. Dabei wird der Fahrstil, die individuellen Einsatzbedingungen etc. berücksichtigt. Die erste Inspektion ist so nach drei Jahren oder 60.000 km fällig, danach nach 30.000 km oder 2 Jahren. Grund ist, dass ein Auto z.B. im Kurzstreckenbetrieb anders belastet wird als im Langstreckenbetrieb. Da das Motoröl aber davon unabhängig altert, muss spätestens nach zwei Jahren ein Service durchgeführt werden.

Ölwechsel oder nicht?

Dabei unterscheidet Seat zwischen einem Service mit Ölwechsel und einem Service ohne Ölwechsel. Die flexible Service-Anzeige gibt bei den meisten Modellen allerdings nur Hinweise, wenn ein Ölwechsel ansteht. Alle anderen Intervalldienste wie Inspektion und Bremsflüssigkeitswechsel werden auf einem Aufkleber im Türholm der B-Säule oder im Serviceplan vermerkt.

Beim Seat Exeo und Exeo ST dagegen zeigt die Service-Intervall-Anzeige alle regelmäßig notwendigen Services an, also spätestens alle 30.000 km oder nach zwei Jahren. Auch bei diesen Modellen werden der Fahrstil und die Einsatzbedingungen des Autos berücksichtigt.

(bo)

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
9
Diesen Artikel teilen:
9 Kommentare: