• Online: 2.702

Hamilton und Rosberg auf dem Smart Electric Board - Elektrisch auf dem Ring

verfasst am

Langsamer war wahrscheinlich noch niemand auf dem Nürburgring unterwegs: Lewis Hamilton und Nico Rosberg tauschen für eine Runde Benz gegen Brett.

Im Rennanzug auf dem Roller: Mercedes-Piloten mit dem Smart Electric Board Im Rennanzug auf dem Roller: Mercedes-Piloten mit dem Smart Electric Board Quelle: Daimler

Nürburg – Der Streit um die unerlaubten Trainingsrunden ist ausgestanden. Doch was macht man als Formel-1-Fahrer mit der gewonnenen Freizeit? Nico Rosberg und Lewis Hamilton haben sich bei den Konzern-Prototypen umgesehen – und ein neues Elektro-Spielzeug auf dem Nürburgring ausprobiert.

Eine Zulassung gibts nicht, aber für einen Scherz reicht's. Eine Zulassung gibts nicht, aber für einen Scherz reicht's. Quelle: Daimler

Smart Electric Board: Mit 20 km/h 20 Kilometer weit

Das Smart Electric Board sieht aus wie ein gedopter Roller. Elektromotor und Akku ermöglichen eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h und surren mit einem Passagier bis zu 20 Kilometer weit. Gerüchten zufolge sollen die beiden Mercedes-Piloten sogar mehr Tempo erreicht haben – eine Berufskrankheit.

Eine ganze Runde Nordschleife schaffen die Elektro-Roller natürlich nicht. Dafür sind sie auch nicht gemacht. Smart stellt sich einen Einsatz in der Boxengasse oder auf Flughäfen vor – jedenfalls abseits der Straßenverkehrsordnung. Denn eine echte Zulassung wäre zu aufwändig.

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von SerialChilla
Ford
8
Diesen Artikel teilen:
8 Kommentare: