• Online: 4.293

Opel Vivaro 2017: Combi+ und Tourer - Einer für die Baustelle und einer fürs Büro

verfasst am

Die Vivaro Modellpalette vergrößert sich. Opel bringt zwei neue Versionen auf den Markt. Den Combi+ für neun Passagiere und den Tourer als "Business-Lounge".

Der Opel Vivaro Tourer wird auf der IAA in Frankfurt der Öffentlichkeit präsentiert Der Opel Vivaro Tourer wird auf der IAA in Frankfurt der Öffentlichkeit präsentiert Quelle: spx/Opel

Köln - Wer während der Autofahrt arbeiten und wichtige Meetings abhalten möchte, der wird bei Opel fündig. Die Rüsselsheimer bieten den Van Vivaro als „Tourer“-Version mit Fokus auf Business-Anwendungen an. Besonderes Feature: Die auf Schienen montierte zweite Sitzreihe lässt sich um 180 Grad drehen um eine Sitzgruppe zu bilden.

Alternativ gibt es für die zweite Reihe zwei Einzelsitze, die sich um 360 Grad drehen lassen. Lederpolster stehen ebenfalls in der Aufpreisliste. Um Smartphones, Tablets und Co. auch während der Fahrt laden zu können, finden sich im Fond des Tourer zwei USB- sowie ein 220-Volt-Anschluss. LED-Deckenleuchten sowie eine Klimaanlage runden das Bild im „Geschäftsabteil“ des Tourer ab.

Für etwas handfestere Einsätze bringt Opel zusätzlich den Vivaro Combi+. Hier finden bis zu neun Personen beispielsweise auf dem Weg zur Baustelle Platz. Die beiden Sitzreihen im Fond sind ohne Werkzeug demontierbar und die zweite Bank lässt sich komplett umklappen. Außerdem gibt es Schiebefenster, optionale Fußraumteppiche und auf Wunsch auch eine zweite seitliche Schiebetür.

 

 

Quelle: SP-X

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
29
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
29 Kommentare: