• Online: 5.607

GPS-Kunst: Halloween-Gemälde auf Großbritannien - Ein Corsa "malt" das größte GPS-Gemälde

verfasst am

Der GPS-Künstler Jeremy Wood ist mit einem Corsa quer durch Großbritannien gefahren. Als Ergebnis präsentiert er nun ein gigantisches Halloween-Gemälde auf die Satellitenkarte.

Das Gemälde von Jeremy Wood ist insgesamt knapp 16.000 Kilometer Das Gemälde von Jeremy Wood ist insgesamt knapp 16.000 Kilometer Quelle: Vauxhall

Luton - Einen Guinness-Rekord für das weltgrößte GPS-Gemälde hat die britische Opel-Schwester Vauxhall nun aus Anlass der Markteinführung des neuen Corsa aufgestellt. Im Auftrag des Autoherstellers brachte der amerikanische GPS-Künstler Jeremy Wood ein Halloween-Gemälde auf die Straßen des Vereinigten Königreichs – in Form von einzelnen, per Satellit ermittelten Positionsdaten, die er mit dem Corsa abfuhr.

Großbritannien bietet die Leinwand

Miteinander verbunden und auf einer digitalen Übersichtskarte betrachtet ergeben die Ortsangaben einen lachenden Kürbis, der sich, flankiert von Fledermäusen und einem „Halloween“-Schriftzug, über die Insel zieht. Der Straßenring um den Großraum London sieht auf der Satellitenkarte wie ein gigantisches Spinnennetz aus. Insgesamt ist das Gemälde knapp 16.000 Kilometer „lang“. Damit überbietet es den bisherigen Guinness-Rekord um gut 7.200 Kilometer.

Weitere MOTOR-TALK-News findet Ihr in unserer übersichtlichen 7-Tage-Ansicht

Avatar von spotpressnews
25
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
25 Kommentare: