• Online: 4.618

Mitsubishi GC-PHEV, XR-PHEV und AR PHEV - Drei Hybride für Tokio

verfasst am

Das wird ein Heimspiel für Mitsubishi: Auf der Tokio Motor Show zeigen die Japaner drei Hybrid-Konzepte – zwei SUV und einen Van. Wir zeigen die ersten Bilder.

Mitsubishi stellt in Tokio drei Konzeptfahrzeuge vor. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Hybridantrieb Mitsubishi stellt in Tokio drei Konzeptfahrzeuge vor. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Hybridantrieb Quelle: Mitsubishi

Tokio – Auf der IAA in Frankfurt hat sich Mitsubishi zurückgehalten. Die Japaner sollen sich nur noch auf eine große Messe im Jahr konzentrieren, die IAA ist das nicht. Stattdessen zeigt Mitsubishi auf der Tokio Motor Show drei Studien mit Hybridantrieb.

Zwei Mitsubishi-SUV: klein und groß mit Stecker

Mitsubishi Concept GC-PHEV: So ähnlich könnte der nächste Pajero aussehen Mitsubishi Concept GC-PHEV: So ähnlich könnte der nächste Pajero aussehen Quelle: Mitsubishi Bislang verraten die Japaner: Zwei neue SUV stehen auf dem Stand, beide mit Plug-in-Hybridtechnik. Das Konzept GC-PHEV orientiert sich an der Größe des langen Pajero und am Design des aktuellen Outlander. In der Studie steckt ein 3,0-Liter-V6-Motor mit Kompressoraufladung mit geschätzten 250 bis 300 PS, gekoppelt an eine Achtgang-Automatik. Das Kürzel „GC“ steht für „Grand Cruiser“. Die Studie könnte einen Ausblick auf die nächste Generation Pajero geben. Den gibt es derzeit nur mit einem Vierzylinder-Dieselmotor.

Einige Klassen darunter fährt das Konzept XR (für „Crossover Runner“). In dem Kompakt-SUV arbeiten ein 1,1-Liter-Turbobenziner mit Direkteinspritzung und rund 100 PS sowie ein kleiner Elektromotor. Die Plug-in-Komponenten beider Fahrzeuge sollen sich an die unterschiedlichen Märkte anpassen lassen.

Kastenwagen: Concept AR

In der Kompaktvan-Studie AR („Active Runabout“) verwendet Mitsubishi ebenfalls den Kleinst-Benziner und Gelände-Optik, aber nur einen klassischen Hybridantrieb. Aktuell bieten die Japaner kein vergleichbares Fahrzeug an. Der Motor könnte bald den Kleinwagen Mirage antreiben.

Die drei Fahrzeuge sollen zeigen, in welche Richtung sich die Japaner entwickeln wollen – vor allem die Motorenkonzepte stehen im Vordergrund. Der Hybridantrieb soll sich in allen Fahrzeugklassen und für viele Zwecke etablieren. Details zu Reichweite, Verbrauch und Leistung folgen erst bei der Messepremiere in Tokio.

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von SerialChilla
Ford
16
Diesen Artikel teilen:
16 Kommentare: