• Online: 3.201

Ford Troller T4: Geländewagen für Brasilien - Dieser Wrangler stammt von Ford

verfasst am

Ford will Autos bauen, die sich in der ganzen Welt verkaufen. In Brasilien entsteht jetzt eine Ausnahme: Der Troller T4 fährt ausschließlich in Südamerika.

Ein Geländewagen aus und für Brasilien: Ford baut den Troller T4 nicht für Europa oder Nordamerika Ein Geländewagen aus und für Brasilien: Ford baut den Troller T4 nicht für Europa oder Nordamerika Quelle: Ford

Sao Paulo – Die brasilianische Regierung beschützt den Heimatmarkt. Nur Fahrzeuge, die zu mindestens 65 Prozent in Brasilien gebaut werden, lassen sich dort problemlos verkaufen. Importeure zahlen hohe Strafsteuern, ausländische Gebrauchtwagen können nur mit großem bürokratischem Aufwand eingeführt werden. Zuletzt hob der Staat im Jahr 2011 die Einfuhrzölle für Autos und Lastwagen um 30 Prozent an.

Wer trotzdem auf dem viertgrößten Automarkt der Welt mithalten will, der gründet einen brasilianischen Ableger der eigenen Marke. Oder er übernimmt einen einheimischen Hersteller: 2007 hat Ford do Brasil den Geländewagen-Fabrikanten Troller gekauft.

Ford Troller T4: Brasilianischer Wrangler

Der neue Troller T4 erinnert an den Jeep Wrangler und den Ford Bronco II Der neue Troller T4 erinnert an den Jeep Wrangler und den Ford Bronco II Quelle: Ford Nach sieben Jahren unter Ford-Flagge stellt die Marke nun das erste neue Modell vor: Der Troller T4 ist die Neuauflage eines seit 1999 produzierten Geländewagens. Der kurze Allrader mit Jeep-Wrangler-Optik wirkt wie ein Gegenstück zum Nobel-SUV-Trend und erinnert uns ein bisschen an den Ford Bronco II. Trotz der neuen Markenzuordnung stanzt der Hersteller kein Ford-Logo ins Blech, der T4 bleibt weiterhin ein Troller.

Bisher verrät der Konzern nicht viel zum neuen Modell. Unter der Haube arbeiten ein 3,2-Liter-Dieselmotor und ein Sechsgang-Handschaltgetriebe. Für besseres Vorankommen im Gelände lassen sich die Stabilisatoren ausbauen. Außerdem gibt es einen Ansaug-Schnorchel für Wasserdurchfahrten.

Nur für Brasilien

Serienmäßig stecken 17-Zoll-Räder an den Achsen und LED-Rückleuchten im Heck. Zum Preis macht Ford noch keine Angaben. Derzeit kostet ein Troller T4 knapp 97.000 brasilianischen Real, also gut 31.000 Euro. Damit ist er fast 2.000 Euro günstiger als ein Jeep Wrangler in der Basisausstattung.

Ford will den Troller T4 ausschließlich in Brasilien verkaufen. Das ärgert die Amerikaner: Viele US-Medien wünschen sich einen günstigen Einstiegs-Geländewagen von Ford im Stile des Bronco. Den wird es dort aber vorerst nicht geben.

 

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von SerialChilla
Ford
21
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
21 Kommentare: