• Online: 1.500

Auto mit omnidirektionalen Rädern von William Liddiard - Dieser Toyota kann den Moonwalk

verfasst am

Probleme beim Einparken gibt es mit diesem alten Toyota nie wieder: In einem Youtube-Video zeigt Tüftler William Liddiard ein Rad, das sich quer zur Fahrtrichtung dreht.

Eine Gummiwurst rotiert auf der Felge und kann damit das Auto in seitliche Bewegungen versetzen Eine Gummiwurst rotiert auf der Felge und kann damit das Auto in seitliche Bewegungen versetzen Quelle: William Liddiard via YouTube

Toronto – Klar, richtige Profis brauchen keine Hilfe beim parallelen Einparken. Niemals. Parkpiepser, Kameras, Einparkhilfe – alles überflüssig für den perfekten deutschen Autofahrer. Weil man sein Können aber nicht ständig unter Beweis stellen muss, ist folgende Erfindung trotzdem interessant.

Der Londoner Tüftler William Liddiard hat ein Rad erfunden, mit dem Autos auch quer zur Fahrtrichtung fahren und sich um die eigene Achse drehen können. Zur Demonstration hat er die Räder auf seinen alten Toyota Echo geschraubt und ein Video auf Youtube gepostet.

Mit seiner „Erfindung“ ist Liddiard zwar nicht der erste, doch er macht einiges geschickter. Das sogenannte omnidirektionale Rad, oder auch Allseitenrad, beschäftigt Ingenieure seit Jahrzehnten, setzte sich aber nie in einer Alltagsversion durch. Das hatte Gründe, die bei Liddiards Version wegfallen: Anders als bekannte Varianten funktioniert seine nicht mit vielen harten Rollen, sondern mit zwei rotierenden Gummischläuchen auf einer Felge.

Die Konstruktion wirkt daher tatsächlich, als könne der Toyota damit auch noch verhältnismäßig normal bewegt werden. Liddiard verspricht jedenfalls volle Einsatzfähigkeit und die mögliche Verwendung straßentauglicher Gummimischungen. Wir erwarten allerdings deutlich höhere ungefederte Massen und ein stark verändertes Fahrverhalten. Selbst mit Zwillingsreifen gibt es viel weniger Bodenkontakt.

Trotzdem sucht Liddiard mit seinem Video nach Kontakten, um seine Erfindung bei einer großen Firma unterzubringen. Zumindest Goodyear könnte interessiert sein, der Reifenhersteller zeigte im vergangenen Jahr ein ähnliches Konzept mit einem Reifen in Kugelform.

Avatar von granada2.6
Mercedes
22
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
22 Kommentare: