• Online: 1.992

Ford GT Le Mans: Prototyp auf der Rennstrecke und dem Prüfstand - Dieser Sound soll in Le Mans siegen

verfasst am

Ford will Motorsportgeschichte wiederholen: 2016 soll der neue Ford GT in Le Mans siegen. Wie der Prototyp fährt und klingt, das zeigt der Hersteller in einem Video.

Der Ford GT soll 2016 in Le Mans starten. Ein Video zeigt den Renner auf dem Prüfstand Der Ford GT soll 2016 in Le Mans starten. Ein Video zeigt den Renner auf dem Prüfstand Quelle: Ford via YouTube

Dearborn/USA – Der wichtigste Teil von Fords Motorsport-Geschichte liegt fast 50 Jahre zurück. Von 1966 bis 1969 gewannen Ford GT40 die Langstreckenrennen in Le Mans. Zum runden Jubiläum des ersten Sieges soll sich dieser Erfolg wiederholen: 2016 startet der neue Ford GT an der Sarthe. Ein Youtube-Video zeigt jetzt Bilder von ersten Tests auf dem Prüfstand und auf der Sebring-Rennstrecke.

Ford GT 2016: In Le Mans soll er siegen

Bescheidenheit passt nicht zu Fords coolstem Rennwagen. Die Marke tritt mit breiter Brust auf, spricht nicht von Ankommen, sondern von Gewinnen. Raj Nair, Leiter der globalen Produktentwicklung bei Ford, sagt in einem Youtube-Video von neuen GT: „This car’s function is to win at Le Mans.“ – Das Auto wird gebaut, um in Le Mans zu siegen.

Anstelle der traditionellen V8-Motoren in Ford GT40 (1964 bis 1968, Sauger) und Ford GT (2004 bis 2006, mit Kompressor) sitzt in der dritten Generation ein Sechszylinder mit zwei Turboladern und „mehr als 600 PS“. Der Motor ist bereits rennerprobt: Aktuell fährt er in der IMSA-Serie. Für den Ford GT werde er weiterentwickelt.

Genaue Details zu Leistung und Fahrdaten verrät Ford erst bei der Serieneinführung im kommenden Jahr. Bis dahin gibt es tolle Bilder vom Prototyp auf der Rennstrecke und erste Eindrücke vom Sound.

Avatar von SerialChilla
Ford
15
Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
15 Kommentare: