• Online: 13.378

Präsentation Mercedes eCitaro (2018): Elektro-Bus von Daimler - Die Strom-Linie für die Stadt

verfasst am

Das ist der elektrische Bus von Mercedes Benz. Der Anfang vom Ende für Stadtbusse mit Verbrenner. So jedenfalls Daimlers Plan - in den 200 Millionen Euro fließen sollen.

Mit dem eCitaro bringt Mercedes einen rein elektrischen Bus. Der Stromer debütiert im Mainzer Stadtverkehr, doch Hamburg und Berlin wollen ebenfalls ein Exemplar Mit dem eCitaro bringt Mercedes einen rein elektrischen Bus. Der Stromer debütiert im Mainzer Stadtverkehr, doch Hamburg und Berlin wollen ebenfalls ein Exemplar Quelle: dpa / Picture Alliance

Mainz - Mercedes elektrischer Bus eCitaro soll herkömmliche Stadtbusse in den kommenden Jahren nahezu vollständigen ablösen. Diese Vision gab Daimler im Rahmen der offiziellen Präsentation bekannt. Mit Investitionen von rund 200 Millionen Euro sollen die E-Busse in den kommenden Jahren weiterentwickelt werden. Gemessen an den üblichen Anforderungen der Verkehrsbetriebe lässt sich die erste eCitaro-Generation laut Daimler für etwa 30 Prozent aller Einsätze nutzen - sofern das Fahrzeug ausschließlich im Depot geladen werden soll.

In drei weiteren Etappen soll der Anteil auf annähernd 100 Prozent steigen - für die letzte Ausbaustufe plant Daimler den Einsatz von Brennstoffzellentechnik. Neben der Weiterentwicklung des Bus-Antriebs sollen Daimlers Investitionen bis 2020 in vernetztes und automatisiertes Fahren fließen. Der eCitaro geht Ende des Jahres in Serie. Er wird in Mannheim gebaut und künftig von den dortigen Verkehrsbetrieben im Alltag erprobt. Daneben haben Berlin und Hamburg bereits einige Fahrzeuge bestellt.

 

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
34
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
34 Kommentare: