• Online: 5.653

VW Tiguan 2: Preise der beliebtesten Ausstattungen - Der beliebteste Tiguan kostet 37.205 Euro

verfasst am

Der weltweit wichtigste Motor im VW Tiguan ist ein Benziner. Deutsche Kunden kaufen lieber Diesel. Wir haben das beliebteste Modell durchgerechnet.

Der Lieblings-Tiguan: Laut Liste bleibt der Preis rechnerisch gleich Der Lieblings-Tiguan: Laut Liste bleibt der Preis rechnerisch gleich Quelle: Volkswagen

Berlin – SUV passen in Deutschland am besten zu Dieselmotoren. Das gilt auch für VW: Rund zwei Drittel aller Tiguan-Käufer bestellen einen Selbstzünder. 58.978 Exemplare verkaufte VW im vergangenen Jahr, 37.276 davon mit Öl im Tank. Im neuen Tiguan bietet VW langfristig je vier Benziner und Diesel an – an der Verteilung wird sich aber wohl wenig ändern.

Die meisten Tiguan-Kunden in Deutschland bestellten einen Diesel mit 140 PS Die meisten Tiguan-Kunden in Deutschland bestellten einen Diesel mit 140 PS Quelle: Volkswagen Der deutsche Lieblings-Tiguan der Generation 1 hat 140 Diesel-PS. Dieser Motor fährt auf den Plätzen eins und zwei der Tiguan-Verkaufsstatistik – mit Doppelkupplungsgetriebe und Handschaltung. Dahinter rollt der Turbobenziner mit 150 PS und manuellem Getriebe.

Der meistverkaufte VW Tiguan in Deutschland

Die meisten Kunden bestellten bisher das mittlere Ausstattungspaket „Sport & Fun“ für 2.200 Euro. Es umfasste unter anderem Sportsitze vorn, Chromdetails innen und außen, ein Ablagen-Paket, das Radio „Composition Colour“ und 17-Zoll-Alus. Hinzu kamen häufig die große Klimaanlage „Climatronic“ (380 Euro), beheizte Waschdüsen und eine Scheinwerferreinigungsanlage (445 Euro, inklusive Sitzheizung vorn).

Wer auf das Ausstattungspaket verzichtete, bestellte in der Regel Regensensor, automatische Fahrlichtschaltung und automatisch abblendenden Innenspiegel (335 Euro), Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht (190 Euro) und Müdigkeitserkennung (240 Euro inkl. Tempomat).

Im Tiguan 2 gibt es neue Ausstattungspakete und Motoren. Das Pendant zu „Sport & Fun“ heißt „Comfortline“ und kostet 1.950 Euro. Sportsitze gibt es nicht mehr, dafür Komfortstühle und Parkpiepser vorn sowie hinten. Mit dem neuen 150-PS-Diesel, Doppelkupplungsgetriebe, Allradantrieb und den Lieblingsextras der Tiguan-Käufer kostet der neue Tiguan 37.205 Euro – laut Liste 780 Euro mehr als der alte im letzten Modelljahr. Der hatte dann allerdings keine Einparkhilfe. Die kostete wiederum 780 Euro.

Ausstattungsbereinigt ändert sich der Preis des beliebtesten Tiguan nicht Ausstattungsbereinigt ändert sich der Preis des beliebtesten Tiguan nicht Quelle: Volkswagen Letztendlich ändert sich am Listenpreis des meistverkauften Tiguan fast nichts. Der Neue bietet zudem mehr Platz. Zum Teil wurden Ausstattungsoptionen allerdings teurer. Sparsamer ist der Tiguan 2 übrigens nicht. Auf dem Prüfstand spart der Diesel im besten Fall einen Zehntelliter ein. VW verkaufte die alte Generation zuletzt mit den neuen Euro-6-Motoren.

Tiguan international: Benzin und Automatik

Weltweit schafft es der deutsche Lieblings-Tiguan nur auf Platz zwei. Das insgesamt meistverkaufte VW-SUV hat Allradantrieb, einen 200-PS-Benziner und ein Automatikgetriebe. VW löste im Heimatmarkt den Wandlerautomaten im Tiguan 2010 ab. Seitdem gibt es hier nur noch Doppelkupplungsgetriebe. In den USA steht weiterhin eine Sechsgang-Tiptronic im Konfigurator, aktuell noch für das alte Modell. Der Neue bekommt Doppelkupplungsgetriebe.

Weltweit unterscheidet sich der Ausstattungsgeschmack übrigens kaum von der deutschen Hitliste. Es kommen der variable Ladeboden, das Ledermultifunktionslenkrad und getönte Scheiben hinzu.

Avatar von SerialChilla
Ford
275
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 21 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
275 Kommentare: