• Online: 7.145

Seat Tarraco SUV 2018: Erstes Bild - Das größte Seat-SUV hat einen Namen

verfasst am

Nach dem Mini-SUV Arona und dem Kompaktmodell Ateca bringt Seat noch 2018 ein größeres SUV auf den Markt. Das Schwestermodell des VW Tiguan Allspace wird Tarraco heißen.

Seat-SUV Tarraco: Die spanische VW-Tochter veröffentlichte dieses erste Foto ihres großen SUV-Modells Seat-SUV Tarraco: Die spanische VW-Tochter veröffentlichte dieses erste Foto ihres großen SUV-Modells Quelle: Seat

Martorell – Tarraco, so lautete der antike Name der heutigen katalanischen Stadt Tarragona. Praktisch eine Nachbargemeinde der Seat-Stadt Martorell. So wird Seat sein drittes SUV-Modell nach Arona und Ateca nennen. Ende diesen Jahres soll der Seat-Ableger des VW Tiguan Allspace auf den Markt kommen.

Über den Namen des größten SUV der Marke hatte Seat öffentlich abstimmen lassen. Rund 133.000 Menschen hätten sich beteiligt, meldet die spanische VW-Tochter. Das Ergebnis sollte ursprünglich bereits im Oktober bekanntgegeben werden. Aufgrund der politischen Lage in Katalonien hatte Seat dies verschoben – bis jetzt. Insgesamt wurden 10.000 Namensvorschläge eingereicht. In die engere Auswahl schafften es neben Tarraco Alboran, Aranda und Avila.

Der Seat Tarraco wird das spanische Pendant zu VW Tiguan Allspace und Skoda Kodiaq und basiert auf dem modularen Querbaukasten des VW-Konzerns. Vierzylinder-Motoren aus dem Konzernregal mit bis zu 2,0 Litern Hubraum werden zum Einsatz kommen. Im Tiguan Allspace deckt VW derzeit ein Leistungsspektrum zwischen 150 PS und 240 PS ab. Im Skoda Kodiaq reicht die Motorenpalette von 125 PS bis 190 PS. Preislich wird das neue Seat-SUV etwa auf dem Niveau des Kodiaq liegen.

Avatar von bjoernmg
Renault
57
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
57 Kommentare: