• Online: 1.673

Video: Drohnen-Aufnahme von VW-Diesellager - Das Diesellager von Pontiac

verfasst am

VW kauft in den USA tausende Diesel-Pkw mit illegaler Software zurück. Bisher lassen sich die meisten nicht umrüsten. Deshalb müssen sie warten, zum Beispiel in Pontiac.

Diesellager: In Pontiac warten hunderte VW-Modelle auf die Umrüstung Diesellager: In Pontiac warten hunderte VW-Modelle auf die Umrüstung Quelle: jacuzzibusguy via Youtube

Pontiac – Verglichen mit Europa wirkt das Diesel-Problem in den USA überschaubar. Etwa eine halbe Million Autos mit Vierzylinder-Motoren sind betroffen. Allein in Deutschland sind es fast sechsmal so viele. Trotzdem kommt VW in der Neuen Welt nicht voran. Nur 70.000 Autos mit 2,0-Liter-TDI dürfen dort bisher umgerüstet werden. Die anderen, älteren Autos warten.

VW muss die Motoren reparieren, oder die Autos zurückkaufen. Wenn ersteres nicht klappt, bleibt nur Option zwei: Betroffene Kunden können sich online registrieren und bekommen eine Entschädigung sowie einen guten Preis. VW nimmt die Autos entgegen und lagert sie ein. Denn ohne Freigabe der Umrüstung durch die Behörden sind die Autos nicht verkaufsfähig. Auf den Händlerparkplätzen gibt es nicht genug Platz. VW nutzt deshalb „regionale Einrichtungen“.

Dieselager: VW-Parkplätze in den USA

Wie viele es davon gibt, ist nicht bekannt. Im Netz sind Fotos der Norton Air Force Base in Kalifornien und des Hafens von Baltimore aufgetaucht. Hier lagert VW viele Fahrzeuge. Der bekannteste Diesel-Parkplatz liegt jedoch im US-Bundesstaat Michigan: Rund um das verlassene Pontiac Silverdome stehen Diesel-Modelle in 16er Blöcken. Ganz nah an der Motor-Hauptstadt Amerikas.

Dort, wo früher die Detroit Lions Football und die Pistons Basketball spielten. 1982 wurde hier das Football-Endspiel ausgetragen, 1994 einige Spiele der Fußball-WM. Seit 2011 ist das Stadion geschlossen, mittlerweile ist es verfallen. Eigentlich sollte es längst abgerissen sein.

Pick-ups und Lkws fahren den ehemaligen Parkplätzen des Stadions jetzt regelmäßig an. Sie laden Diesel-Modelle ab. Die warten dort, teils ordentlich sortiert, teils im Pulk weggestellt. Auf Nachfrage von MOTOR-TALK sagte ein VW-Sprecher, dass die US-Behörden derzeit die Umrüstmaßnahmen für die übrigen Motoren prüfen. Der Konzern sei optimistisch, die Offiziellen hätten schließlich die Entwicklung begleitet.

Der Parkplatz ist demnach also tatsächlich nur ein Lager. Sobald VW von den Behörden grünes Licht für die Umrüstung bekommt, werden die Autos repariert und als Gebrauchtwagen wieder in den Markt gebracht.

Laut Volkswagen of America liegt dem Hersteller außerdem die Genehmigung vor, bis zu 67.000 Dieselfahrzeuge aus dem Baujahr 2015 zu verkaufen. VW hatte damals in den USA den Verkauf von Dieselfahrzeugen gestoppt. 12.000 dieser Fahrzeuge lagern laut VW bei Händlern. Bedingung: Die Fahrzeuge müssen gesetzeskonform umgerüstet werden.

Avatar von SerialChilla
Ford
112
Hat Dir der Artikel gefallen? 12 von 12 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
112 Kommentare: