• Online: 2.172

Tesla Model S gehackt - Chinesische Studenten hacken Elektro-Limousine

verfasst am

Sie haben es geschafft: Zwei chinesische Studenten hackten auf einer Computer-Konferenz ein Tesla Model S. Den ausgeschriebenen Hauptpreis gewannen sie aber nicht.

Das Tesla Model S wurde im Rahmen einer Computer-Konferenz in China gehackt Das Tesla Model S wurde im Rahmen einer Computer-Konferenz in China gehackt Quelle: sp-x

Peking – Dieser Computerstreich sollte 10.000 Dollar wert sein: Auf der Computer-Sicherheits-Konferenz SyScan hackten sich zwei Studenten der Zhejiang University in ein Tesla Model S. Während der Fahrt konnten sie die Türen entriegeln, Hupe, Licht und Sonnendach bedienen.

Für den ausgeschriebenen Hauptpreis von 10.000 Dollar reichte es trotzdem nicht. Die Studenten erfüllten nicht alle Vorgaben (Zugriff auf den Motor) in der gewünschten Zeit. Immerhin: Für seine Leistungen bekam das Team ein Preisgeld von rund 1.700 US-Dollar (ca. 1.200 Euro).

Die Gewinner des Hack-Wettbewerbs: Zwei Studenten der Zhejiang University Die Gewinner des Hack-Wettbewerbs: Zwei Studenten der Zhejiang University Quelle: 360safe Wie genau die aus neun Teams hervorgegangenen Sieger den Tesla knackten, ist nicht bekannt. Allerdings wurden die Ergebnisse und Sicherheitslücken an Tesla übermittelt.

Von dort heißt es laut "Chicago Tribune" in einem Statement: „Obwohl Tesla nicht in Verbindung mit der Konferenz steht, unterstützen wir die Idee eines Umfelds, in dem verantwortungsbewusste Sicherheitsforscher potenzielle Lücken aufdecken können. Wir hoffen, dass die Forscher verantwortungsvoll und mit guten Absichten handeln.“

Quelle: 360safe, Chicago Tribune

Avatar von granada2.6
Mercedes
40
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
40 Kommentare: