• Online: 6.224

Fehlende Trennung auf dem Kennzeichen - Bußgeld für Bindestrich

verfasst am

Formfehler in der Bürokratie: Der Trennungsstrich nach der Ortskennung wird in Fahrzeugpapieren abgedruckt, aber nicht aufs Blech geprägt.

Fehlt: Trennungszeichen Fehlt: Trennungszeichen „Wir essen Opa!“ - Satzzeichen können Leben retten. Oder eine Menge Geld kosten: Ein Tourist in Italien musste 500 Euro Strafe zahlen, weil der Trennungsstrich hinter der Ortskennung zwar im Fahrzeugschein vorhanden war, nicht aber auf dem Kennzeichen. Das berichtet die Bild.

Seit 1994 werden an deutschen Zulassungsstellen nur noch Euro-Kennzeichen gestempelt. Der Trennungsstrich wird seitdem nicht mehr auf die Bleche geprägt. Die Form im Fahrzeugschein änderte sich jedoch nicht und wurde sogar bei der Reform 1995 übernommen. Seitdem heißt der Fahrzeugschein „Zulassungbescheinigung Teil I“

Der ADAC-Rechtsexperte Michael Nissen sagte im Interview der Bild: „Die Diskrepanz zwischen der Bezeichnung in den Unterlagen und auf dem Nummernschild ist im deutschen Zulassungsrecht enthalten. Beide Schreibweisen sind gleich gültig.“ Weiterhin empfahl er Betroffenen, sich einen Rechtsbeistand zu suchen.

 

Quelle: Bild

Avatar von SerialChilla
Ford
140
Diesen Artikel teilen:
140 Kommentare: