• Online: 3.680

Vergleichstest: Originalfelge gegen Fälschung aus China - Brecht Euch keinen Zacken aus der Felge

verfasst am

Im Internet gibt es einen riesigen Markt für gefälschte Autoteile. Wie gefährlich solche Nachbauten sind, zeigt dieses Video, bei dem eine gefälschte Felge gegen ein Original antritt.

Hier bricht die China-Felge: Optisch original, tatsächlich eine Fälschung Hier bricht die China-Felge: Optisch original, tatsächlich eine Fälschung Quelle: fullBOOST Media via Youtube

Lang Lang/Australien – Erfahrene MOTOR-TALKer haben schon oft geschrieben: „Wer billig kauft, kauft zweimal.“ Dieser Ratschlag galt Nutzern, die sich in unseren Foren über nachgebaute Felgen informierten. In ihren Antworten empfehlen viele MOTOR-TALKer Originalteile und warnen vor Risiken. Eigene Erfahrungen mit gefälschten Teilen haben aber nur die wenigsten. Und Fotos von gebrochenen Felgen aus dem Internet schrecken nicht jeden ab.

Felgentest: Mit der China-Kopie durch das Schlagloch

Die bewegten Bilder in unserem Video funktionieren besser. Denn sie zeigen, dass Felgen ohne riskante Fahrmanöver brechen können. Und sie unterstreichen, was unsere Nutzer schreiben: Gefälschte Felgen kosten weniger Geld, erfüllen aber viele Sicherheitsstandards nicht. Besonders gefährlich: Fälscher kopieren Prüfzeichen, Herkunftskennung und eingegossene Nummern gleich mit. Mit dem bloßen Auge lassen sich Original und Fälschung oft nicht unterscheiden.

Technisch haben sie allerdings nichts gemeinsam. Das beweisen die GM-Marke Holden und der australische Mercedes-Arm. Sie haben geprüft, wie belastbar gefälschte Felgen sind. Eine Originalfelge mit gleichem Design diente als Referenz.

Zugegeben, die Tester in diesem Video waren vermutlich etwas voreingenommen. Trotzdem ist das Ergebnis des Tests wichtig für jeden, der heimlich auf Reproduktionen aus China schielt. Denn es unterstützt die gruseligen Geschichten mit echten Bildern.

Bei einer 50-km/h-Fahrt durch ein genormtes Schlagloch auf dem Holden-Testgelände bricht die China-Felge. Ein großes Stück Aluminium löst sich aus dem Rad und fliegt auf den Asphalt. Der Reifen hält, könnte aber Luft verlieren und beim nächsten Schlagloch platzen. Das Originalrad übersteht den gleichen Test in einem Stück.

Avatar von SerialChilla
Ford
50
Hat Dir der Artikel gefallen? 16 von 16 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
50 Kommentare: