• Online: 3.912

BMW News

BMW beruft neuen Interieurdesign-Chef

verfasst am

Nicht nur außen, sondern auch innen tragen BMWs künftig die Handschrift eines neuen Verantwortlichen: Marc Girard übernimmt zum 1. April 2009 die Leitung des Interieur-Designs bei BMW. Der bisherige Teamleiter dieser Abteilung folgt auf Michael Ninic, der im vorigen Jahr überraschend verstorben war.

Nach Ausbildung und Studium in Paris und in den USA war der Franzose Marc Girard (38) im März 1993 in die Dienste von BMW getreten, wo er in den Folgejahren unter anderem als Projektleiter in den Bereichen Lifestyle, Prototypen und Advanced Design sowohl für das Exterieur als auch für das Interieur Design Verantwortung trug.

In den Jahren 2000 bis 2002 entwickelte er das Innenraum-Design für die 1er-Reihe. Anschließend wurde Girard Mitglied des Designteams, das das Interieur für die zweite Mini-Generation entwickelte. Bei Mini wurde er sodann Leiter des Innen-Designs und widmete sich dem Mini Clubman. 2006 wechselte er ins Team des Interieur-Designs von BMW.

Der Designer tritt die Nachfolge von Michael Ninic an, der wie berichtet im Februar 2008 im Alter von nur 53 Jahren überraschend verstorben war. Seitdem hatte der damalige "Leiter Design BMW Automobile" und jetzige Design-Direktor des Konzerns, Adrian van Hooydonk, diese Aufgabe kommissarisch mitübernommen.

Girard lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in München. Zur neuen Aufgabe sagt er, er freue sich über das entgegengebrachte Vertrauen und die große Chance. "Meine Leidenschaft für Automobile und meine langjährige Erfahrung geben mir Zuversicht für die anstehenden Herausforderungen."

 

Quelle: Autokiste

Avatar von Duftbaumdeuter359
33
Diesen Artikel teilen:
33 Kommentare: