• Online: 4.778

Händler gaben im November hohe Rabatte auf Neuwagen - Bis zu 33 Prozent Nachlass aufs neue Auto

verfasst am

Autokäufer können sich noch immer über hohe Rabatte auf Neuwagen freuen. Dabei steigen die Neuzulassungen - allerdings auch die Eigenzulassungen der Hersteller.

Hohe Rabatte auf Neuwagen im November: Den auslaufenden Citroën C3 gibt es zur Zeit 5.400 Euro unter Listenpreis, das sind 33 Prozent Rabatt Hohe Rabatte auf Neuwagen im November: Den auslaufenden Citroën C3 gibt es zur Zeit 5.400 Euro unter Listenpreis, das sind 33 Prozent Rabatt Quelle: Citroen

Duisburg - Wenn die Nachfrage nach Neuwagen steigt, sinken für gewöhnlich die Rabatte. Nicht so im November dieses Jahres. Im abgelaufenen Monat haben die Händler im Durchschnitt 13,4 Prozent Rabatt auf die Neuwagenpreise gegeben, wie das Center of Automotiv Research an der Universität Duisburg-Essen ermittelt hat. Das sind nochmal 0,5 Prozentpunkte mehr als im vergangenen Monat.

Verantwortlich dafür ist vor allem die hohe Quote an Eigenzulassungen. Für das laufende Jahr erwarten die Wissenschaftler in dieser Hinsicht einen neuen Negativrekord: Rund eine Million Neuwagen werden demnach voraussichtlich auf Händler oder Hersteller angemeldet. Das sind 1,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Besonders stark nutzen Opel, Nissan und Renault diese Strategie. Ihr Anteil an Eigenzulassungen liegt bei 44,1, 42,2 und 37,7 Prozent.

Niedrig sind die Eigenzulassungsquoten bei BMW, Skoda und Ford. Hier gehen fast 80 Prozent der Neuwagen an echte Käufer. Über alle Hersteller hinweg lag die Eigenzulassungsquote zwischen Januar und Oktober bei 29,7 Prozent.

Neuwagenrabatte: 407 Aktionen im November

Autokäufer sparen also auch dadurch, dass Neuwagen ohne Qualitätsverlust zu jungen Gebrauchten werden - um dann zu einem günstigeren Preis weiterverkauft zu werden. Das CAR rechnet mit einem durchschnittlichen Nachlass von rund zehn Prozent. Einziger Nachteil für den Kunden: Er muss nehmen, was der Händler auf dem Hof hat, eine Zusammenstellung des Fahrzeugs nach eigenem Geschmack ist nicht möglich.

Kunden können sich darüber hinaus weiterhin über zahlreiche Sonderaktionen der Autohersteller freuen. Im November gab es insgesamt 407 Verkaufsförderprogramme, etwa Sondermodelle oder besonders günstige Finanzierungen, mit einem durchschnittlichen Preisvorteil von 13,4 Prozent.

Einzelne Marken zeigen sich aber noch deutlich großzügiger. Citroën etwa bietet den auslaufenden C3 aktuell für 11.000 Euro an – 5.400 Euro unter Listenpreis. Das entspricht einem Rabatt von 33 Prozent. Auch Premiumhersteller geben auf einzelne Modelle üppige Nachlässe, etwa Volvo beim V40 (Leasing) oder Lexus beim CT (Finanzierung).

Leicht gesunken sind hingegen die Rabatte bei Internetvermittlern. Dort wurde im November im Schnitt 18,1 Prozent Nachlass eingeräumt, im Jahresdurchschnitt liegt der Wert bei 18,5 Prozent.

Quelle: sp-x

Zurück zur Startseite

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
36
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
36 Kommentare: