• Online: 6.402

Frau will Katzen retten und verursacht Unfall - Bei der Katzenrettung die Handbremse nicht vergessen

verfasst am

Sie wollte zwei Katzen helfen und vergaß dabei die Sicherheit ihres Autos. In Thüringen sorgte eine tierliebe Frau für eine teure Karambolage.

Eine Frau wollte in Thüringen zwei Katzen retten - die Aktion ging schief Eine Frau wollte in Thüringen zwei Katzen retten - die Aktion ging schief Quelle: dpa/Picture Alliance

Meiningen - Eine Frau in Thüringen hat einen Unfall mit rund 26.000 Euro Sachschaden verursacht - sie wollte zwei Katzen helfen. Die 59-Jährige habe ihr Auto in Meiningen gestoppt, als sie zwei Katzen an der Straße sah, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Doch während sie die Tiere vom Straßenrand vertreiben wollte, machte sich ihr Auto auf der abschüssigen Straße selbstständig. Der Wagen, der offensichtlich nicht durch die Handbremse gesichert war, rollte am Mittwochabend etwa 20 Meter die Straße hinunter - bis er auf ein geparktes Auto prallte. An beiden Fahrzeugen sei erheblicher Schaden entstanden. Zudem habe sich die 59-Jährige bei dem Versuch, ihr rollendes Auto anzuhalten, im Gesicht verletzt.

 

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
17
Hat Dir der Artikel gefallen?
Diesen Artikel teilen:
17 Kommentare: