• Online: 6.049

Niesattacke führt zu Unfall auf der Autobahn - Bei 120 km/h war der "Nieszwang" nicht mehr zu stoppen

verfasst am

Niesen am Steuer ist gefährlich, denn dabei werden die Augen reflexartig für etwa eine Sekunde geschlossen. Und genau das hat auf der A 73 nun zu einem schweren Unfall geführt.

Autofahrer sollten die Gefahr des Niesens am Steuer nicht unterschätzen (Beispielfoto) Autofahrer sollten die Gefahr des Niesens am Steuer nicht unterschätzen (Beispielfoto) Quelle: picture alliance

Ebensfeld - Weil er niesen musste, ist ein Autofahrer auf der Autobahn 73 in Oberfranken mit Karacho gegen eine Leitplanke gedonnert. Beim Aufprall riss das rechte Vorderrad ab und der Wagen schlitterte noch mehr als 200 Meter an der Schutzplanke entlang, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 31 Jahre alte Fahrer und seine zwei Jahre jüngere Begleiterin blieben aber unverletzt.

Den Mann aus Thüringen war am Freitag auf Höhe Ebensfeld der Nieszwang überkommen, wie es die Beamten formulierten. Beim Niesen verriss er dann das Lenkrad so stark, dass er ungebremst mit rund 120 km/h in die rechte Leitplanke fuhr. Das Auto sei nach dem Unfall nur noch Schrott.

 

 

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
18
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
18 Kommentare: