• Online: 5.909

Deutschlands schönste Ferienstraßen - Auf diesen Straßen ist der Weg das Ziel

verfasst am

Es muss im Urlaub nicht immer schnell über den Brenner gehen. Denn quer durch Deutschland gibt es viele tolle Urlaubsrouten. Wir sagen Euch, welche sieben die schönsten sind.

Kultur- und Themenstraßen oder einfach nur fahren: Quer durch Deutschland gibt es abseits der Autobahnen viel zu entdecken Kultur- und Themenstraßen oder einfach nur fahren: Quer durch Deutschland gibt es abseits der Autobahnen viel zu entdecken Quelle: picture alliance / dpa

Würzburg – Wer möglichst schnell am Strand liegen will, nimmt die Autobahn. Viel schöner ist es aber, wenn der Weg das Ziel ist, man sich Zeit nimmt und die Landschaft entlang Deutschlands schönster Ferienstraßen genießt. Wir stellen Euch die sieben schönsten Strecken vor.

Rothenburg ob der Tauer - Die Romantische Straße führt durch die schöne Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern Rothenburg ob der Tauer - Die Romantische Straße führt durch die schöne Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern Quelle: Berthold Werner - Wikipedia; Bildnachweis siehe unten

Romantische Straße

Die älteste und berühmteste Ferienstraße führt von Würzburg nach Füssen. Seit 1950 sind die Sehenswürdigkeiten entlang dieser Route stark frequentiert, zunächst hauptsächlich von Amerikanern, später auch von Japanern. Die Fachwerkhäuser von Rothenburg ob der Tauber, die Rokoko-Pracht der Wieskirche, die Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein – so sehen viele Touristen unser Land.

Entsprechend viele Busse folgen den braunen Schildern vom Main bis zu den Alpen. Wer die Schönheit des Taubertals, des Nördlinger Ries oder des Lechrains ohne Auto erleben will, nimmt den 460 Kilometer langen Radfernweg D 9 oder den ebenso langen Wanderweg (www.romantischestrasse.de)

Deutsche Weinstraße

Die Deutsche Weinstraße in der Pfalz, hier in der Nähe von Burrweiler Die Deutsche Weinstraße in der Pfalz, hier in der Nähe von Burrweiler Quelle: www.pfalz.de Weinstraßen gibt es viele. Das Original beginnt am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach und führt 85 Kilometer durch die Hügel der Vorderpfalz zum Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim. Unterwegs gibt es jede Menge Burgen zu besichtigen, wie zum Beispiel das Hambacher Schloss oder die Wachtenburg.

Von Frühling bis Herbst wird eigentlich immer irgendwo Weinfest gefeiert. Wo genau, verrät ein Weinfestkalender. Den berühmten Riesling und den Weiß-, Grau- und Spätburgunder aus mehr als 300 Lagen bekommen Gäste im Dubbeglas, einem Halbe-Liter-Humpen. Keine schlechte Idee ist es, vorher mit Saumagen und Leberknödel eine Grundlage zu schaffen (www.deutsche-weinstrasse.de).

Deutsche Alleenstraße

Wer wirklich Zeit hat, fährt dieses mehr als 2.900 Kilometer lange Netz von Alleen, das durch zehn Bundesländer führt, unter Bäumen von Rügen bis zum Bodensee. Seit 2009 führt ein Seitenarm durch den Teutoburger Wald, das Münsterland und das Bergische Land.

Begründet wurde die Alleenstraße nach der Wiedervereinigung. Ziel war, die Bäume entlang der Strecke Das Netz an deutschen Alleen reicht von Rügen bis zum Bodensee Das Netz an deutschen Alleen reicht von Rügen bis zum Bodensee Quelle: Erich Westendarp / pixelio.de zu erhalten und die Alleen zu bewahren. Zu den sehenswerten Zielen gehören Wittenberg und die Wartburg (www.alleenstrasse.com).

Vulkanstraße

Lavaströme fließen nicht mehr durch die Eifel, aber auf 280 Kilometern kann man den Spuren von Schlackenkegeln, Kratern und Geysiren folgen. Startpunkt ist der Laacher See: Der wassergefüllte Krater ist das Überbleibsel eines Vulkanausbruchs vor 13.000 Jahren.

Welche Kräfte in der Eifel tobten, zeigen der Lava-Dome in Mendig und das Vulkanmuseum in Daun - unter anderem mit einem multimedial inszenierten Ausbruch. Längere Pausen lohnen sich an den vielen Maaren. Sie wurden einst durch explodierenden Wasserdampf gesprengt, als Magma auf Wasser traf. Viele davon sind heute hübsche Seen (www.deutsche-vulkanstrasse.com)

Deutsche Märchenstraße

Die Deutsche Märchenstraße führt zu Schauplätzen von Grimms Märchen, hier zum Rattenfänger-Spiel nach Hameln Die Deutsche Märchenstraße führt zu Schauplätzen von Grimms Märchen, hier zum Rattenfänger-Spiel nach Hameln Quelle: picture alliance / dpa

600 Kilometer lang folgt die Märchenstraße dem Leben und Werk der Brüder Grimm. Sie beginnt in ihrer Geburtsstadt Hanau am Nationaldenkmal vor dem Neustädter Rathaus und endet in Bremerhaven. Auf der Route liegen Marburg, wo die Brüder studierten, und Kassel, wo sie viele ihrer Märchen sammelten und ein Museum an ihr Werk erinnert.

Im historischen Rathaus von Hessisch Lichtenau wird die Geschichte von Frau Holle erzählt, und in Hameln quietscht das mechanische Rattenfänger-Theater. 2014 und 2015 ist noch viel mehr los, denn vor 200 Jahren erschienen die ersten Bände der Grimmschen Märchen. Bis 13. September gibt es noch Vorträge, Theater, Lesungen und Konzerte. Und Mitte des kommenden Jahres eröffnet die neue Grimmwelt Kassel auf 1.600 Quadratmetern (www.deutsche-maerchenstrasse.com).

Deutsche Alpenstraße

Die Alpenstraße führt über tiefe Täler, hier die Echelsbacher Brücke Die Alpenstraße führt über tiefe Täler, hier die Echelsbacher Brücke Quelle: Karl432 - Wikipedia; Bildnachweis siehe unten Für diese Tour wurden Cabrios erfunden: Über 450 Kilometer windet sich die Alpenstraße an Bergen und Seen entlang, von Lindau bis Berchtesgaden. Reisende kurven durchs Allgäu, den Pfaffenwinkel und das Zugspitzland, vorbei am Kloster Ettal und den Königsschlössern bei Füssen. Sehr empfehlenswert: baden im Chiemsee oder Tegernsee.

Ebenfalls sehenswert: Nußdorf am Inn, das wegen seiner Fassadenmalereien und von Blumen überquellenden Balkone 2004 zum schönsten Dorf Europas gewählt wurde (www.deutsche-alpenstrasse.de).

Sächsisch-Böhmische Silberstraße

Im Erzgebirge mag man große Namen. „Gnade Gottes“ und „Herkules-Frisch-Glück“ heißen zwei der zahlreichen Schaubergwerke entlang der 275 Kilometer langen Silberstraße. Zwischen Zwickau und Dresden führt sie zu Bergbaumuseen, Mineraliensammlungen und Lehrpfaden.

Auf dem Weg liegen Bergstädte wie Schwarzenberg und Schlettau. Ein Zweig der Silberstraße führt auf die böhmische Seite des Erzgebirges, in den Wintersportort Boží Dar mit seinen Stollen. Weiter geht es nach Ostrov, wo ein Schloss den vergangenen Reichtum erahnen lässt (www.silberstrasse.de).

Wikipedia-Bildnachweis:
„Schweicher Annaberg“ von Areks - Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0-2.5-2.0-1.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schweicher_Annaberg.jpg#mediaviewer/Datei:Schweicher_Annaberg.jpg

„Echelsbacher Brücke 2010-08-07“ von Karl432 - Eigenes Werk . Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Echelsbacher_Br%C3%BCcke_2010-08-07.jpg#mediaviewer/Datei:Echelsbach

„Rothenburg BW 4“ vonBerthold Werner - Eigenes Werk. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rothenburg_BW_4.JPG#mediaviewer/Datei:Rothenburg_BW_4.JPG[\size]

Avatar von dpanews
27
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
27 Kommentare: