• Online: 3.921

Audi R8 E-Tron: Elektrosportler eingestellt - Audis Super-Stromer hatte nur 6 Monate

verfasst am

Entworfen, verworfen, gebaut, gekippt: Audi hat den R8 E-Tron nach sechs Monaten Produktion eingestellt. Der Hersteller benötigt die Kapazitäten für ein Elektro-SUV.

Flotter Stromer: Im März 2015 parkte der Audi R8 E-Tron auf dem Automobilsalon in Genf Flotter Stromer: Im März 2015 parkte der Audi R8 E-Tron auf dem Automobilsalon in Genf Quelle: Audi

Ingolstadt – Zwischen Genf und Frankfurt liegen 575 Kilometer. Für die Autobranche sind es sechs Monate. Genau so lange Jahr hielt der Elektro-Sportler R8 E-Tron durch. Vorgestellt auf der Messe in Genf (März 2015), eingestellt zur Messe in Frankfurt (September 2015). Dazwischen: Eine nicht genannte Zahl Sonderanfertigungen – zu einem ebenfalls nicht genannten Preis.

Audi R8 E-Tron: Elektrosportler Kleinstserie

Ein Blick unters Blech: Zwei Elektromotoren an der Hinterachse Ein Blick unters Blech: Zwei Elektromotoren an der Hinterachse Quelle: Audi Hohe Stückzahlen sollte es vom R8 E-Tron nie geben. Eine Kleinstserie war zu Zeiten des ersten Audi R8 im Gespräch. Dann landete das Projekt in irgendeiner Schublade, es scheiterte an Reichweite, Batterien und Entwicklern. 2015 kam dann die Nachricht: Wir bauen ihn doch, basierend auf dem neuen R8. Nur auf Kundenwunsch. Aber immerhin.

Denn endlich hatte Audi ein echtes Elektroauto im Programm. Sogar eins, das mit den ganz großen mitfahren konnte: 92 Kilowattstunden Akkukapazität, 450 Kilometer Reichweite, 340 kW Motorleistung und 920 Newtonmeter Drehmomentan der Hinterachse. Genug für Tempo 250 und einen Hundertersprint in 3,9 Sekunden.

Doch nach der Premiere wurde es wieder still um den R8 E-Tron. Keine Fahrveranstaltung, keine Pressetestwagen, keine Verkaufszahlen. Ungewöhnlich für ein Prestige-Projekt. Besonders, weil im September 2015 der Diesel-Skandal öffentlich wurde und der VW-Konzern seitdem Elektromobilität gern in den Mittelpunkt stellt.

Produktionsende nach einem halben Jahr

Das Blog „Car and Driver“ meldet nun, dass Audi das Projekt R8 E-Tron eingestellt hat. Das ist allerdings nicht die ganze Geschichte. Das Projekt starb bereits im September 2015. Auf Nachfrage von MOTOR-TALK sagte eine Audi-Sprecherin, man wolle sich nun auf das erste Serien-Elektroauto der Marke konzentrieren. Das starte 2018. Für einen Prototyp bleibe da kein Platz.

Schon bei der Premiere hatte Audi am Rande erwähnt, dass der R8 E-Tron eigentlich nur ein Entwicklungsauto ist. Erfahrungen sollen „beim Aufbau eines Autos mit Limousinencharakter“ helfen. Den ersten Ausblick darauf gab es auf der IAA 2015 in Frankfurt: Aus dem Audi E-Tron Quattro Concept wird 2018 vermutlich der Audi Q6 E-Tron.

Avatar von SerialChilla
Ford
86
Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 9 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
86 Kommentare: