• Online: 1.716

Dekra-Gebrauchtwagenreport 2017 - Audi A6 schlägt Mercedes E-Klasse

verfasst am

Die Dekra hat den Gebrauchtwagenreport 2017 veröffentlicht. Der Audi A6 weist bei der HU die wenigsten Mängel auf. Die Mercedes E-Klasse landet auf Platz zwei.

Audi stellt beim Dekra Gebrauchtwagenreport den "Besten aller Klassen". Wie schon im letzten Jahr gewann der Audi A6 Audi stellt beim Dekra Gebrauchtwagenreport den "Besten aller Klassen". Wie schon im letzten Jahr gewann der Audi A6 Quelle: Audi

Stuttgart - Audi A6 vor Mercedes E-Klasse - Diese Reihenfolge galt im vergangenen Jahr nicht nur für die Zahl der Neuzulassungen. Hier schlug der A6 die E-Klasse knapp mit 41.341 zu 37.945 Exemplaren. Es gilt auch wieder für den Gebrauchtwagenreport 2017 der Dekra. Wie schon im Jahr davor landet Ingolstadt vor Stuttgart. Halter von A6 und E-Klasse können also bei der Hauptuntersuchung mit wenig Mängeln rechnen.

Der Volvo S60/V60 belegt im Dekra-Gebrauchtwagenreport 2017 den dritten Platz Der Volvo S60/V60 belegt im Dekra-Gebrauchtwagenreport 2017 den dritten Platz Quelle: Volvo Auf Platz drei in der Wertung "Bester aller Klassen" folgt der Volvo V60/S60, der damit auch die Wertung in der Mittelklasse gewinnt. Bester Kompakter wird der BMW 1er, bester Kleinwagen der Honda Jazz. Bei den Sportwagen landet der Audi TT auf Platz eins, bei den Geländewagen und SUV siegt mit dem Q5 ein weiterer Audi vorne.

Insgesamt prüft die Dekra neun Fahrzeugklassen und ermittelt einen Mängelindex (DMI). Der Index berechnet sich aus den Anteilen der Fahrzeuge, die bei der HU ohne relevante Mängel durchkommen und dem Anteil mit erheblichen Mängeln. Das Ergebnis wird im Vergleich zum Durchschnittswert der jeweiligen Fahrzeugklasse eingeordnet.

Die Gewinner 2017 im Überblick:

Fahrzeugklasse Gewinner DMI
Mini/Kleinwagen Honda Jazz 74,6
Kompaktwagen BMW 1er 86,3
Mittelklasse Volvo V60/S60 89,4
Obere Mittelklasse/Oberklasse Audi A6 94,6
Sportwagen/Cabrio Audi TT 81,1
Geländewagen/SUV Audi Q5 89,3
Van Ford C-Max/Grand C-Max 80,0
Kleintransporter Mercedes Vito/Viano 67,0
Transporter Renault Master 63,0

 

Bei den Kleinwagen folgt hinter dem Honda Jazz der Mazda2 vor dem VW Polo. Bei den Mittelklassewagen belegt der Audi A4 den zweiten Platz. Für die Einstufung wurden laut Dekra rund 15 Millionen Hauptuntersuchungen aus zwei Jahren von Wagen mit einem Tachostand bis 150.000 Kilometer ausgewertet.

Für das Testergebnis spielen etwa der Zustand des Motors oder der Karosserie eine Rolle. Abgenutzte Reifen oder verschlissene Scheibenwischer bewerten die Prüfer als typischerweise von Fahrzeughaltern verursachte Mängel nicht. Abschließende Aussagen über die Zuverlässigkeit bestimmter Modelle lassen sich aus dem Dekra-Report nicht ableiten. Ob Fahrzeugmodelle vor der HU bereits in einer Vertragswerkstatt überprüft wurden und ob Mängel vorab behoben wurden, kann die Dekra nicht feststellen.

Seit 2010 wächst der Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland. Nach Daten der Deutschen Automobil Treuhand belief sich der Umsatz im vergangenen Jahr auf rund 84,6 Milliarden Euro. Im Schnitt zahlten Käufer etwa 11.430 Euro für einen Wagen aus zweiter Hand.

Weiterlesen: Dekra-Report 2016 - Die Besten bis 50.000 km

Quelle: Mit Material von dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
34
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
34 Kommentare: