• Online: 3.143

Audi Sport Quattro und Quattro Gruppe B: Rekorderlös - 390.000 Euro für einen Kurzen

verfasst am

Ein Kurzer und ein Langer unterm Hammer: Das Auktionshaus Bonhams hat am vergangenen Wochenende zwei Quattro versteigert – für insgesamt 726.407 Euro.

Ein Sport Quattro für knapp 400.000 Euro: Am Wochenende erzielte Auktionator Bonhams diesen Rekord-Preis Ein Sport Quattro für knapp 400.000 Euro: Am Wochenende erzielte Auktionator Bonhams diesen Rekord-Preis Quelle: Bonhams

Goodwood – In den 1980ern raste Audi mit fünf Zylindern zum Legendenstatus. Die Coupés Quattro und Sport Quattro begeisterten Fans mit Gänsehaut-Sound, Allradantrieb und prominenten Rennfahrern. Zwei Exemplare dieser Geschichte wurden am vergangenen Wochenende in Goodwod versteigert: Ein Gruppe-B-Renner von 1982 und ein Sport Quattro von 1985.

Gruppe B Ur-Quattro für 337.000 Euro

Hannu Mikkola fuhr mit dem Ur-Quattro 1982 bei der Rallye Monte Carlo als zweiter durchs Ziel Hannu Mikkola fuhr mit dem Ur-Quattro 1982 bei der Rallye Monte Carlo als zweiter durchs Ziel Quelle: Bonhams Der versteigerte Ur-Quattro von 1982 erntete nie großen Rallye-Ruhm. 1982 raste der spätere Rallye-Weltmeister Hannu Mikkola bei der Rallye Monte Carlo mit ihm als zweiter ins Ziel. Damals entsprach der Renner noch dem Gruppe-4-Reglement. Nur Walter Röhrl und sein Opel Ascona konnten Mikkola abhängen. In Schweden fuhr der Audi nur auf Rang 16.

Danach diente der Quattro mit der Fahrgestellnummer „900012“ als Trainingsfahrzeug. Später baute Audi ihn auf Gruppe-B-Spezifikationen um und verkaufte ihn an einen finnischen Audi-Importeur. Antero Laine nahm mit dem Fahrzeug an den finnischen Rallye-Meisterschaften 1984 und 1985 sowie der Arktik Rallye von 1984 bis 1986 teil. Nach weiteren Verkäufen landete der Audi bei einem schwedischen Sammler.

Mit großem Namen auf dem Blech, aber ohne berühmte Rallye-Erfolge in der Historie, verkaufte Bonhams den Audi Quattro A1 Gruppe B am Wochenende für 247.900 Pfund, also etwa 337.000 Euro.

Audi Sport Quattro für 390.000 Euro

Der Sport Quattro basiert auf der verkürzten Quattro-Plattform Der Sport Quattro basiert auf der verkürzten Quattro-Plattform Quelle: Bonhams Am selben Tag war ein „Kurzer“ noch mehr Geld wert: Ein weißer Sport Quattro von 1985 mit knapp 40.000 Kilometern auf dem Tacho brachte den Rekorderlös von 287.100 Pfund (knapp 390.000 Euro).

Zwischen 1983 und 1985 baute Audi 214 Exemplare des Sport Quattro auf einem verkürzten Quattro-Chassis. 164 von ihnen wurden an Kunden verkauft, die anderen landeten im Rallye-Sport oder im Museum. Nur sechs Fahrzeuge sollen in Groß-Britannien ausgeliefert worden sein – als Linkslenker, aber mit Meilen-Tacho. Einer von ihnen stand zum Verkauf.

Laut Auktionsbeschreibung ist der Lack des Sport Quattro original, aber „aufgefrischt“. Fahrwerksteile wurden restauriert und pulverbeschichtet, der Motor hat einen neuen Zahnriemen, eine neue Wasserpumpe und einen neuen Leerlaufsteller. Einige Details im Innenraum wurden gegen Reproduktionen getauscht.

Trotz seiner Seltenheit war ein Sport Quattro noch nie so teuer: Der bisherige Rekord lag bei knapp 370.000 Euro. Auktionator RM Auctions erreichte diesen Wert im Januar 2015.

Avatar von SerialChilla
Ford
40
Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 8 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
40 Kommentare: