• Online: 6.180

Kooperation zwischen Jaguar und Google-Schwester - 20.000 autonome I-Pace für Waymo

verfasst am

Roboter-Autos müssen nicht aussehen wie R2-D2: Die Google-Firma Waymo erhält 20.000 Jaguar I-Pace. Das Elektro-SUV soll bald fahrerlos durch Arizona fahren.

Der Jaguar I-Pace soll Teil der autonomen Waymo-Flotte werden Der Jaguar I-Pace soll Teil der autonomen Waymo-Flotte werden

New York – Beim Wort "Google-Auto" denken wir an unförmige, weiß-graue Kugeln auf Rädern. Mit einer Kamera auf dem Dach. Und seit Neuestem mit Waymo-Schriftzug an der Seite – dem Nachfolgeunternehmen des Google Self Driving Car-Projektes. Womöglich verbinden wir fortan den Begriff mit Jaguars elektrischem SUV I-Pace.

20.000 I-Pace für Waymo

So lernten wir das "Google Self Driving Car-Project" kennen. Das Nachfolgeunternehmen Waymo nutzt neben dem I-Pace auch Chrysler Pacifica So lernten wir das "Google Self Driving Car-Project" kennen. Das Nachfolgeunternehmen Waymo nutzt neben dem I-Pace auch Chrysler Pacifica Im Rahmen der New York Motorshow gaben der britische Autobauer und die amerikanische Google-Tochter ihre Zusammenarbeit bekannt. Das Elektro-SUV wird mit der Technologie für vollständig autonomes Fahren (Level 5) ausgestattet und für Waymo auf die Straße geschickt. Die gewonnenen Daten dienen in der Folge Jaguar-Ingenieuren zur Weiterentwicklung der Technologie.

In den ersten beiden Produktionsjahren sollen 20.000 der gefertigten I-Pace-Modelle an Waymo gehen, die Unternehmen sprechen von einem Beförderungspotenzial von bis zu einer Million Fahrten pro Tag. Der 400 PS (294 KW) starke I-Pace ist dann Teil der aktuell einzigen autonomen Flotte, die ohne Fahrer auf öffentlichen Straßen unterwegs ist.

Ende 2017 startete Waymo das Projekt in der Peripherie von Phoenix (Arizona). Bislang nutzte das Unternehmen dort den Hybrid-Van Chrysler Pacifica.

Avatar von SvenFoerster
61
Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
61 Kommentare: