• Online: 4.045

Neuer Weltrekord im Driften - 144 Kilometer quer

verfasst am

Fährste quer, siehste mehr: Toyota-Rennfahrer Harald Müller hat einen neuen Weltrekord im Driften aufgestellt. Er ließ 144 Kilometer lang das Heck ausbrechen.

144 Kilometer im Drift: Harald Müller rutscht zum Weltrekord 144 Kilometer im Drift: Harald Müller rutscht zum Weltrekord Quelle: Toyota

Samsun – Wenn Profis driften, dann sieht das oft so aus, als könnten sie stundenlang quer fahren. Genau das hat ein Toyota-Rennfahrer jetzt geschafft: Harald Müller hat in der Türkei einen neuen Drift-Weltrekord aufgestellt. Er ließ einen weitestgehend serienmäßigen Toyota GT86 612 Runden lang über den Asphalt rutschen.

Neuer Drift-Rekord: 144 Kilometer im Toyota GT86

Insgesamt schlitterten Müller und sein Toyota fast 2,5 Stunden über die nasse Rennstrecke. Sie legten 144,126 Kilometer zurück und schlugen damit den bestehenden Rekord um Längen: Im Mai 2013 war BMW-Fahrtrainer Johan Schwartz rund 82 Kilometer mit einem BMW M5 gedriftet.

Müller und sein Team haben den Rekordversuch fast zwei Jahre lang vorbereitet. Ein erster Anlauf ging schief, der zweite führte zum Erfolg.

Avatar von SerialChilla
Ford
11
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
11 Kommentare: