ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Zx10 Kawasaki Rückrufaktion „verpennt“

Zx10 Kawasaki Rückrufaktion „verpennt“

Themenstarteram 6. September 2022 um 21:33

Hey ihr Lieben,

Ich fahre eine Kawasaki Ninja zx10R Baujahr 2016

Es gab vor einiger Zeit mal eine Rückrufaktion die mit dem Getriebe zutun hatte. Eigentlich wollte ich diese auch erledigen lassen, leider kam dann schwere Krankheit, und sehr viele Sorgen und Probleme in der Familie auf, sodass das Thema Motorrad komplett auf Eis gelegt war. Das Motorrad ist quasi seit 2017 bei mlr am „verstauben“ gewesen. Nun habe ich mich gestern zum 1. mal wieder dem Motorrad zugewandt, und mlr vorgenommen, dass dieses wieder auf die Straße kommt, samt meinem arsch dadrauf.

Nun gilt es nach so langer Stabdzeit erstmal darum die Basics zu kontrollieren, Flüssigkeiten, reifen, Batterie etc. zu Wechseln und alles mal zu pflegen.

 

Nun kam ich darauf das da mal ein Rückruf war, welchen ich nie wahrgenommen habe aufgrund oben geschilderter Probleme: kann ich das noch machen lassen? Oder muss ich nun selbst zahlen?

Habt eine schöne Zeit und bleibt gesund.

 

Lg

Basti

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo,

schau mal hier:

https://www.motorradonline.de/.../

Sollte es diese Rückrufaktion sein dann würde ich mich beim nächsten Kawasaki-Vertragshändler melden und die Sache klären. Vorab kannste ja erstmal die Fahrgestellnr. überpüfen ob deine ZX 10 davon betroffen ist.

Themenstarteram 7. September 2022 um 3:56

Hey wo prüfe ich das genau? Habe nur eine Seite gefunden auf der nur Händler Zugang hatten zum prüfen

Lg

Scroll halt mal bei meinem Link etwas runter da sind die Fahrgestellnr. die es betrifft aufgelistet.

Sollte deine nicht dabei sein so würde ich aber trotzdem zu einem Kawasaki-Vertragshändler gehen mit dem Fahrzeugschein und dort checken lassen.

Themenstarteram 7. September 2022 um 6:12

Das sind halt einfach alle Fahrgestell Nummern gefühlt ??

Themenstarteram 7. September 2022 um 6:13

Aber danke, wollte nur wissen ob man den Rückruf noch wahrnehmen kann auch wenn es schon länger her ist oder ob dieser irgendwann abläuft und man dann selbst für die Kosten aufkommen muss. Ob da jemand Erfahrungen hat.

Ob diese Rückrufaktion noch läuft kann dir wohl nur ein Kawasaki-Vertragshändler genau sagen.

Da würde ich mich schnellstens drum kümmern, nicht das es da eine zeitlich begrenzte Frist gab.

Ob dir das hier jemand so genau sagen kann wage ich zu bezweifeln, also ab zum "Freundlichen".

Moin.

Schau mal in die KBA Rückrufdatenbank und ein Vertragshändler wäre auch hilfreich.

https://www.kba-online.de/gpsg/startServlet?adress=gpsg

Viel Erfolg.

Diese Information ist mit Sicherheit auch per Telefon beim Freundlichen zu bekommen.

Themenstarteram 13. September 2022 um 18:08

Hallo.

Der freundliche hat mit meiner Fahrgestell Nummer nichts finden können im Kawasaki Rückruf System. Das wundert mich total da beim kba steht das alle Fahrzeuge der Baujahre gleich betroffen sind

Hat er es nur nicht mehr im System weil es schon zu lang her ist?

Hi,

da hättest wohl besser mal fragen müssen ob vielleicht die Rückrufaktion beendet ist.

Ich würde mal Kawasaki Deutschland kontaktieren und deinen Fall schildern.

Themenstarteram 15. September 2022 um 21:25

Danke euch, ich habe Kawasaki direkt kontaktiert diese sagten mlr der Rückruf wurde vom Vorbesitzer in 2018 erledigt. Das konnte der freundliche hier nicht sehen, er konnte nur gucken ob noch etwas offen ist.

Ok, der Vorbesitzer ist echt verheilt.. dann muss der Rückruf in Verbindung mit dem Service gemacht wurden sein den er hat machen lassen.

Dennoch danke euch!

Kawasaki meinte auch das ich Schwierigkeiten gehabt hätte das Motorrad überhaupt zuzulassen wenn da ein so wichtiger Rückruf offen wäre. Da es sich um einen überwachten Rückruf gehandelt hat, der verpflichtend gewesen ist.

Kurzfassung: hätte der Vorbesitzer das nicht erledigt = Zwangs Stilllegung.

Wusste nicht mal das msn Kawa direkt anrufen kann. Dachte Das geht immer über die Partner.

 

Naja Also alles Safe. Aufregung umsonst :)

Wenn dein Motorrad betroffen wäre hättest du Post von der Zulassungsstelle bekommen mit einer Frist es zu erledigen. Wenn das Motorrad abgemeldet ist bekommst du ohne Vorlage es nicht zugelassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Zx10 Kawasaki Rückrufaktion „verpennt“