ForumT4, T5 & T6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T4, T5 & T6
  7. Zuheizer VW T5.2 Multivan

Zuheizer VW T5.2 Multivan

VW T5 7H
Themenstarteram 7. Januar 2022 um 12:32

Hallo - ich habe leider in der SuFu nichts zu meiner Frage Passendes gefunden.

Der Zuheizer ( werkseitig, ohne Aufrüstung etc...) schaltet i.d.r. ab 4 Grad Aussen zu.

Das tut er seit einiger Zeit nicht mehr.

Natürlich kann ein Defekt vorliegen -klar.

Aber vielleicht gibt es eine simple Ursache, die man vor einen Werkstatt-Reparaturauftrag einmal prüfen kann. (Sicherung z.Bsp., Resset o.ä.)

Hat da jemand Schin einmal eine Erfahrung gesammelt?

Danke im Voraus

Hemonz

PS: Falls Sicherung denkbar - wo finde ich die im Fahrzeug ?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Den Fehlerspeicher des ZH auslesen kann sein das diese z.B. wegen Flammabbruch/Flammbildung verriegelt ist!

Hast du genügend Diesel im Tank, denn soweit mir bekannt schaltet der Zuheizer bei der Unterschreitung einer gewissen Füllmenge nicht mehr zu ?

Themenstarteram 8. Januar 2022 um 7:48

Gibt es eigentlich eine wirtschaftlich vernünftige Alternative, mit welcher man Fehlerspeicher selbst auslesen- und ggfs. auch löschen kann?

Ich selber benutze VCDS, aber lediglich zum Auslesen ist das relativ teuer!

Da gibt es OBD11, was immer wieder empfohlen wird!

Dazu kann ich aber nichts sagen!

Themenstarteram 8. Januar 2022 um 11:13

Ich habe soeben den Fehlerspeicher auslesen lassen - der Fehler ist statisch und lässt sich nicht löschen. Weitere Fehleranzeigen bezogen sich auf Spannungszustände, was auf eine unzureichende Batteriespanung zu irgendeinem Zeitpunkt schließen lässt. Dadurch dann Verriegelung. (Stimmt: Die Batterie war einmal fast leer gelaufen, Starten gelang durch Anrollen....Motor kalt bei weniger als 4 Grad))

Und: es gab einen Hinweis auf einen Fehler im Zusammenhang mit der Bezeichnung "Flammbildung"

Aber was heißt das nun, dass der Zuheizer sich nicht entriegeln lässt?

Ist das Teil hinüber?

Was kan man tun, um es wieder zu beleben?

Hat da jemand Erfahrung ?

Mit freundlichen Grüßen Hemonz

Habt ihr denn mal versucht den Zuheizer zu entriegeln oder habt ihr nur den Fehlerspeicher gelöscht ?

Was stand genau im Fehlerspeicher ?

@"Aber was heißt das nun, dass der Zuheizer sich nicht entriegeln lässt?"

Das muss per Diagnose gemacht werden!

Wenn ein gleicher Fehler dreimal hintereinander auftritt verriegelt die SH bzw. startet nicht mehr um Folgeschäden zu vermeiden!

@" Und: es gab einen Hinweis auf einen Fehler im Zusammenhang mit der Bezeichnung "Flammbildung""

Das kann der Glühstift, Flammwächter oder auch eine def. Brennkammer/Fließ sein.

Der Zuheizer muss im MSG entriegelt werden. Für VCDS gibt es auf YouTube ein Video dazu. Für andere Tester sollte es ähnlich ablaufen.

Zitat:

@docingo schrieb am 8. Januar 2022 um 18:18:36 Uhr:

Der Zuheizer muss im MSG entriegelt werden.

Das halte ich für ein Gerücht.

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 8. Januar 2022 um 18:39:17 Uhr:

Zitat:

@docingo schrieb am 8. Januar 2022 um 18:18:36 Uhr:

Der Zuheizer muss im MSG entriegelt werden.

Das halte ich für ein Gerücht.

Kannst du ja gerne! Mein T5 hat es mir geglaubt und den Zuheizer wieder freigeschaltet! Danach mit VCDS den Zuheizer gestartet und eine halbe Stunde brennen lassen. Da lief der erstmal wieder für ein paar Monate.

Übrigens lässt sich der Zuheizer mit dem Webasto Tester NICHT auslesen wenn dieser im MSG verriegelt ist.

Der Zuheizer wird im Steuergerät vom Zuheizer entriegelt und nicht im MSG.

Ich weiß ja nicht was du da gemacht hast aber so funktioniert das nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=bxykEvumU5M

https://www.youtube.com/watch?v=Gk7his207ag

Die gehen auch ins Steuergerät 18 und nicht in die 01.

Deine Antwort
Ähnliche Themen