ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Zündschloss

Zündschloss

Yamaha XJ 900
Themenstarteram 28. Februar 2021 um 11:21

Hallo

Mein Problem ist ,das meine XJ900F erstz.1995

immer erst dann anspringt wenn ich den Startknopf loslasse !

Ein Tüv Prüfer meinte es läge am Zündschloss.

Wer kann mir helfen ?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Kann auch dein Starterknopf sein, oder das Anlasserrelais ! Bauj 1995, war laut ET schon Diversion. Hab mal den ET-Link angehängt. https://www.bike-parts-yam.de/.../10033

Wenn Deine XJ Baujahr 1995 ist (nicht Erstzulassung) müsste es sich schon um die XJ 900S Diversion handeln.Die F wurde nur bis 1994 gebaut. Folgende Typen sind den folgenden Baujahren zuzuordnen:

XJ 900 F (Typ 31A) 1983-1984

XJ 900 F (Typ 58L) 1985-1990

XJ 900 N (Typ 58L) 1985-1986

XJ 900 F (Typ 4BB) 1991-1994

XJ 900 S (Typ 4KM) 1994-2003

Das Zündschloss hat mit dem genannten Fehler nichts zu tun. Entweder der Anlasserknopf (Taster) oder das Starterrelais (hinter der Seitenverkleidung). Hier mal Spannung auf den Steuerungseingang geben und schauen ob sie normal anspringt. Am besten zu Zweit, einer brückt und der andere betätigt den Gasgriff. Wenn das funktioniert ist es entweder der Anlassertaster oder ein Defekt an der Verkabelung. Wenn das Relais hin und her schaltet muss es ausgetauscht werden.

Es ist der Schalter. Spinnen drin, oder Ameisen oder ...

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 19:00

Zitat:

@Henri59 schrieb am 28. Februar 2021 um 13:34:31 Uhr:

Wenn Deine XJ Baujahr 1995 ist (nicht Erstzulassung) müsste es sich schon um die XJ 900S Diversion handeln.Die F wurde nur bis 1994 gebaut. Folgende Typen sind den folgenden Baujahren zuzuordnen:

XJ 900 F (Typ 31A) 1983-1984

XJ 900 F (Typ 58L) 1985-1990

XJ 900 N (Typ 58L) 1985-1986

XJ 900 F (Typ 4BB) 1991-1994

XJ 900 S (Typ 4KM) 1994-2003

Das Zündschloss hat mit dem genannten Fehler nichts zu tun. Entweder der Anlasserknopf (Taster) oder das Starterrelais (hinter der Seitenverkleidung). Hier mal Spannung auf den Steuerungseingang geben und schauen ob sie normal anspringt. Am besten zu Zweit, einer brückt und der andere betätigt den Gasgriff. Wenn das funktioniert ist es entweder der Anlassertaster oder ein Defekt an der Verkabelung. Wenn das Relais hin und her schaltet muss es ausgetauscht werden.

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 19:06

Danke für die Tips.Meine Zulassung war natürlich irreführend. Es ist Bj.94 also 4 BB.Das mit dem Zündschloss fand ich auch nicht logisch aber was der Ing. so erzähltAlso den Startknopf mal versuchen zu brücken .Ich probiere das aus und melde mich dann.

Abschrauben, sauber machen.

Meiner Ansicht nach ist die Batterie schlapp! Beim E-Starten fällt die Bordspannung, dass es nicht zum Funken kommt. Beim Loslassen des Starterknopfes steigt die Bordspannung wieder schlagartig an und mit dem Schwung kriegt der erstbeste Kolben eins auf die Mütze. Probier mal eine Pkw-Batterie dazu zu klemmen, dann müsste sie sofort anspringen...

Themenstarteram 9. März 2021 um 13:55

Dein Tip klingt wirklich logisch.Andere

evtl. Möglichkeiten wie Henry59 meint wie Relais oder Startknopf habe ich wegen dem kalten Wetter noch nicht probiert.Die Batt.ist tatsächlich schlapp da muss eine neue her.

Themenstarteram 30. März 2021 um 18:13

Wetterbedingt konnte ich die Möglichkeit der leeren Batterie erst jetzt testen.So ist es auch gewesen.Mit genug Saft.sprigt sie an wie es für eine alte Dame gehört. Ich wollte aber als neue eine " Normale"haben .selbst Schuld.

Wenn noch Fragen bleiben dann erzähle. Ich gern wie ich an Säure gekommen bin.

....erzähle mal.

Früher konnte man die einfach im gut sortierten Drogeriemarkt kaufen ....Schwefelsäure.

Oder im Kfz-Zubehör

Themenstarteram 31. März 2021 um 13:28

Richtig.Früher war das einfach aber Brüssel oder andere haben den Verkauf von Säure verboten!! Heute musst du einen finden der dir die mitgebrachte Batterie mit Säure füllt.

Immer 1.Meter Bremsweg in Reaerve.

Deine Antwort
Ähnliche Themen