ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wohnwagen Überführung Kennzeichen

Wohnwagen Überführung Kennzeichen

Themenstarteram 25. November 2021 um 12:23

Hallo,

wir haben einen Wohnwagen verkauft und möchten diesem nun dem Käufer vorbei bringen. Der Wohnwagen ist momentan abgemeldet und hat noch TÜV bis Anfang nächsten Jahres.

Ist es richtig, dass Rote Kennzeichen bei Privatpersonen ihren Versicherungsschutz verlieren? Der erste Gedanke war irgendwo eine rote Nummer herzubekommen.

Falls das nicht geht, bliebe wohl ein Kurzzeitkennzeichen. Bearbeitungsgebühr und Kennzeichen kosten jeweils um die 10€.

Die frage ist wie läuft das mit der Versicherung? Haben bei unserer Kfz Versicherung angefragt und die meinten 150 Euro kostet das.

Online habe ich bei der DEVK eine Wohnwagen Haftpflichtversicherung für 14,80€ IM JAHR gefunden. Kann man diese für ein Kurzzeitkennzeichen verwenden oder sind das für Kurzzeitkennzeichen spezielle und teurere Tarife

Ähnliche Themen
9 Antworten

Spricht etwas dagegen dem Käufer die Papiere zu schicken, damit dieser den WoWa auf sich anmeldet und versichert? Manchmal ist das Naheliegende tatsächlich ganz einfach. :)

Es gibt noch ein paar Möglichkeiten, die zu prüfen wären.

Eine wäre:

Ist Dein Wohnwagenvertrag nur ruhend, sind die Kennzeichen noch vorhanden und die Abmeldung noch noch keine 18 Monate (diese Zeitspanne erinnere ich jetzt nicht genau) her, dann könntest Du ggf. den Wohnwagenanhänger wieder anmelden und der Käufer meldet dann an der Zulassungsstelle auf seinen Namen um.

Die vorhergegangene Lösung von unserer Konifere ist natürlich der einfachere Weg - besonders für Dich.

Zitat:

@ArizonaTea schrieb am 25. November 2021 um 12:23:59 Uhr:

Hallo,

wir haben einen Wohnwagen verkauft und möchten diesem nun dem Käufer vorbei bringen. Der Wohnwagen ist momentan abgemeldet und hat noch TÜV bis Anfang nächsten Jahres.

Ist es richtig, dass Rote Kennzeichen bei Privatpersonen ihren Versicherungsschutz verlieren? Der erste Gedanke war irgendwo eine rote Nummer herzubekommen.

Falls das nicht geht, bliebe wohl ein Kurzzeitkennzeichen. Bearbeitungsgebühr und Kennzeichen kosten jeweils um die 10€.

Die frage ist wie läuft das mit der Versicherung? Haben bei unserer Kfz Versicherung angefragt und die meinten 150 Euro kostet das.

Online habe ich bei der DEVK eine Wohnwagen Haftpflichtversicherung für 14,80€ IM JAHR gefunden. Kann man diese für ein Kurzzeitkennzeichen verwenden oder sind das für Kurzzeitkennzeichen spezielle und teurere Tarife

Für KZK sind extra. Bekommst online für um 30 Euro oder der neue holt sich eine von seiner künftigen Versicherung,die für Dich verwendbar ist.

Themenstarteram 25. November 2021 um 14:11

Der neue Besitzer möchte ihn wohl nicht zulassen da er ihn erst umbauen möchte.

Wäre es möglich den Wohnwagen ganz normal zuzulasssen mit dem günstigen Versicherungstarif und zeitnah wieder abzumelden? Wäre ja günstiger als der teure KZK Tarif?

Auch das könnte der Käufer tun.

Könnte man sich nicht einfach einen Autoanhänger für nen Tag

mieten, das Ding darauf zerren und für relativ kleines Geld transportieren ?

Ohne großes Gedöhns mit Versicherung, Kurzkennzeichen usw.

Der Anhänger dürfte teurer sein, zudem zieht man ihn mit Tempo 80 dann auch noch auf dem Rückweg hinter sich her. Und nebenbei muss der Führerschein zum Zugfahrzeug und zum Anhängergewicht passen.

Ist denn der WW bezahlt??

Vorher würde ich mir keine Gedanken machen. Habt ihr denn einen Vertrag bez. Transport?

Zitat:

@ArizonaTea schrieb am 25. November 2021 um 14:11:03 Uhr:

Wäre ja günstiger als der teure KZK Tarif?

Anmelden, Kennzeichen,Kfz Steuer, Versicherung, Abmelden sind günstiger als ein kzk für 5 bzw 3 Tage?

Um es noch komplizierter zu gestalten, könntest ja noch ein Wechselkennzeichen probieren,wenn der Anhänger die Klasse O1 hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wohnwagen Überführung Kennzeichen