ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wodrin ist der Unterschied von der Norm beim Motoröl ? Einsetzbar ?

Wodrin ist der Unterschied von der Norm beim Motoröl ? Einsetzbar ?

Themenstarteram 20. April 2021 um 12:40

Hallo

ich habe für mein Fiesta DIESEL bj 2007 folgendes Öl zu verfügung

MB 229.51 und ACEA C3

Das Auto verlangt WSS-M2C913-B alternative ACAE A1/B1

Es ist ein 5W30 Öl .

Kann ich es einsetzen und worinb besteht der unterschied.

Danke

Ähnliche Themen
6 Antworten

MB 229.51 und ACEA C3 sagen mir nichts, den das sind Angaben der Fahrzeughersteller

5W30 ist eine Allgemeingültige Bezeichnung die man in den Angaben der Ölhersteller findet.

MfG kheinz

Hallo!

Vielleicht hilft Dir das:

ACEA = Verband der europäischen Automobilhersteller

Dieser Verband beurteilt/kategorisiert Motoröl beispielsweise nach: Qualität, Motorart, Abgasnachbehandlung usw.

Die Buchstaben-Zahlenkombinationen nach ACEA bedeuten in Deinem Fall folgendes:

A = Benziner, B = Diesel, C = Diesel mit DPF und AdBlue.

 

A1/B1 = Öl mit niedriger Viskosität bei kalten Temperaturen (xW20, xW30 usw.) - Öl, die für niedrige Temperaturen geeignet sind.

C3 = Öl mit einem niedrigen Sulfat/Schwefel-Gehalt - Öl, das für Rußpartikelfilter geeignet ist, weil es weniger Ruß beim Verbrennungsvorgang erzeugt.

MB299.51 - bzw. MB xxx.xx sind Mercedes Benz eigene Kategorien.

In dem Fall heißt es mehr oder weniger: Ein geeignetes, Multifunktionsleichtlauföl.

Hoffe, das hilft Dir. :)

Die MB 229.51 ist eine Werksnorm von DB u. hinter der ACEA verbirgt sich die Association des Constructeurs Européens d’Automobiles,

Die verlangte A1 /B1 ist quasi unterste Stufe, C3 wesentlich besser. Das 5W/40 ist in Betriebstemperatur etwas dickflüssiger, also auch stabiler gegen Schmierfilmabriss. Ich würde es verwenden.

genaueres guckst du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Motor%C3%B6l

Zitat:

@Slash_182 schrieb am 20. April 2021 um 13:05:56 Uhr:

..Die Buchstaben-Zahlenkombinationen nach ACEA bedeuten in Deinem Fall folgendes:

C3 = Öl mit einem niedrigen Sulfat/Schwefel-Gehalt - Öl, das für Rußpartikelfilter geeignet ist, weil es weniger Ruß beim Verbrennungsvorgang erzeugt.

Für die modernen DPF benötigt man aber ein ACEA C4 Öl

Zitat:

@4Takt schrieb am 20. April 2021 um 13:24:55 Uhr:

 

Für die modernen DPF benötigt man aber ein ACEA C4 Öl

Wo ist das Problem?

TE hat eine Freigabe für C3 - was einen reduzierten Sulfatgehalt bedeutet

Kein Mensch hat irgendwas nach C4 gefragt.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wodrin ist der Unterschied von der Norm beim Motoröl ? Einsetzbar ?