ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wechsel von Fahrtenbuch zur 1% Regelung (kurz vor Leasingende), was passiert bei Nachzahlungen?

Wechsel von Fahrtenbuch zur 1% Regelung (kurz vor Leasingende), was passiert bei Nachzahlungen?

Themenstarteram 5. März 2020 um 22:53

Hi,

kurze Frage an das Forum, wie ist eure Einschätzung hierzu (brauch keinen rechtlichen Rat, aber vielleicht hat jemand etwas ähnliches mal probiert und kann davon berichten):

3 Jahres Geschäfts-Leasing vom Fahrzeug läuft mitte Januar aus. Eigenanteil wird über Fahrtenbuch nach-/ ausgewiesen (seit Anfang des Leasings).

So, nun wechselt man (kurz vor Auslauf des Leasingvertrages) zum 01.01. zur 1% Regelung. Die Leasing-Nachberechnung (mehr-km und Nutzungsschäden) wird bei Rückgabe, nach dem 01.01. berechnet.

Wie ist diese Nachberechnung zu bewerten?

Meine Einschätzung ist diese:

Rechnungsdatum nach dem 01.01., fällt also unter die 1% Regelung.

Wie ist eure Erfahrung?

P.S. Hab nur ein Gerichtsurteil zu einer Vorauszahlung gefunden VI R 27/14.

Ähnliche Themen
10 Antworten

schlaue frage. meinung (nicht wissen) von mir, müsste klargehen. nachteil ist halt, dass die neue anschlusskiste 1 jahr lang auch mit 1% läuft

Mußt Du die Nachberechnung zahlen oder zahlt das die Firma?

Unabhängog davon ist aber für die 1% Regelung einzig und allein der Bruttolisteneinkaufspreis ausschlaggebend. Egal ob Leasing, Barkauf oder Finanzierung. Was ist der Preis der damals, bei Beginn des Vertrags im Prospekt stand? Egal was der Händler für Rabatte gegeben hat. NUR dieser Preis ist für die 1% Regel ausschlaggebend.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 6. März 2020 um 10:46:00 Uhr:

Mußt Du die Nachberechnung zahlen oder zahlt das die Firma?

Unabhängog davon ist aber für die 1% Regelung einzig und allein der Bruttolisteneinkaufspreis ausschlaggebend. Egal ob Leasing, Barkauf oder Finanzierung. Was ist der Preis der damals, bei Beginn des Vertrags im Prospekt stand? Egal was der Händler für Rabatte gegeben hat. NUR dieser Preis ist für die 1% Regel ausschlaggebend.

Jein. Wenn der AN Teile der Kosten selber trägt (Leasingrate anteilig, Kraftstoff etc.) kann er diese Kosten vom geldwerten Vorteil abziehen.

er kann die Kosten zwar gegen rechnen aber Basis für die 1% Regel ist trotzdem der Brutolistenpreis (nämlich genau 1% des Bruttolistenpreis als Pauschale anstelle eines Fahrtenbuchs), Alle anderen Berechnungen bleiben unverändert.

Zitat:

@mightyducky schrieb am 6. März 2020 um 07:58:27 Uhr:

schlaue frage. meinung (nicht wissen) von mir, müsste klargehen. nachteil ist halt, dass die neue anschlusskiste 1 jahr lang auch mit 1% läuft

Nein, bei Fahrzeugwechsel kann man (erneut) entscheiden, welche Regelung man anwendet.

Zitat:

Nein, bei Fahrzeugwechsel kann man (erneut) entscheiden, welche Regelung man anwendet.

sicher? mein stb meinte zu mir, dass ich immer nur auf Jahresbasis zwischen den Methoden wechseln darf, nicht bei fz Wechsel innerhalb des Jahres. dann würde ich meine Erklärung nacharbeiten lassen.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 6. März 2020 um 11:43:54 Uhr:

er kann die Kosten zwar gegen rechnen aber Basis für die 1% Regel ist trotzdem der Brutolistenpreis (nämlich genau 1% des Bruttolistenpreis als Pauschale anstelle eines Fahrtenbuchs), Alle anderen Berechnungen bleiben unverändert.

Darum ja auch "Jein". Die Basis sind die 1%, dieser Wert wird aber durch Eigenanteile reduziert.

 

Bei der Fahrtenbuchmethode zählen nur die dem AG tatsächlich entstandenen Kosten. Da ist dann nix mehr mit Eigenanteilen abziehen.

Der Wechsel ist tatsächlich nur einmal jährlich möglich. Und zwar für das gesammte Kalenderjahr. das ist nämlich nur in der Einkommensteuer überhaubt relevant und die bezieht sich immer auf das Kalenderjahr.

https://fahrtenbuch.com/.../...ein-prozent-methode-zum-fahrtenbuch.php

gerade gefunden, unterjähriger wechsel ist anscheinend möglich bei fz wechsel

Genau. Dann ändern sich die Basisdaten für die Versteuerung und somit ergibt sich eine neue Besteuerungsgrundlage. Darauf basierend muss das Finanzamt eine erneute Entscheidung des Steuerpflichtigen akzeptieren, welche Methode angewandt werden soll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wechsel von Fahrtenbuch zur 1% Regelung (kurz vor Leasingende), was passiert bei Nachzahlungen?