ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Was gilt als Unfallschaden bei verbrieftem Rückgaberecht // Finanzierung

Was gilt als Unfallschaden bei verbrieftem Rückgaberecht // Finanzierung

Themenstarteram 21. Mai 2020 um 9:41

Guten Tag,

ich habe eine Frage bzw. bin unsicher bei einer Fahrzeugrückgabe. Ich bin 3 Jahre lang einen Audi gefahren und dieser geht jetzt zurück zu Audi. Kurz vor der Rückgabe ist aber der Dame des Hauses ein kleines Malör passiert, über Nacht wurde scheinbar eine Mauer neben dem Auto gebaut die dann Morgens leicht touchiert wurde. Wie dem auch sei, es waren Kratzer am Radkasten und an der Türe. Ich lies das ganze bei Audi ordnungsgemäß reparieren, es wurde gespachtelt und lackiert. Gestern war die Fahrzeugrückgabe und es wurde ein Dekra Gutachten angefertigt. Soweit alles super, keine Zuzahlungen. Der Dekra Gutachter hat diese Reparatur mittels Landdickenmessung auch bemerkt und ins Gutachten geschrieben. Jetzt kommt aber die entscheidende Frage. Da das ganze kein Leasing ist sondern eine Finanzierung mit verbrieftem Rückgaberecht, kauft das Autohaus jetzt das Auto zu einem festgesetzten Wert zurück und löst damit die Restschuld bei der Audi-Bank ab. Auf diesem Kaufvertrag gibt es jetzt eine Klausel:

Der Verkäufer (Kunde) erklärt, dass das Fahrzeug…

…unfallfrei ist. X Ja Nein

Falls nein, Art und Umfang der Schäden / Höhe der Reparaturkosten / Repariert durch.

Die Reparatur waren 2800€, leider wird sowas ja immer direkt sehr teuer. Ist das jetzt ein Unfallschaden und muss angegeben werden ? Ich hatte dem Autohaus die Rechnung von der Reparatur per Email geschickt, aber der Kaufvertrag ist ja letzten Endes die Urkunde.

Ich will jetzt nichts falsch machen bzw. dass mir nachher noch ein Minderwert abgezogen wird oder sogar der ganze Vertrag angefochten wird.

Danke für eure Tipps!

 

Kratzer
Ähnliche Themen
4 Antworten

Genau kann dir das keiner sagen ohne den Vertrag zu kennen. Ich würde mich nicht wundern wenn sie dir 10 Prozent des Schadens als Wertminderung abziehen.

Themenstarteram 21. Mai 2020 um 10:56

Zitat:

@Lattementa schrieb am 21. Mai 2020 um 10:33:59 Uhr:

Genau kann dir das keiner sagen ohne den Vertrag zu kennen. Ich würde mich nicht wundern wenn sie dir 10 Prozent des Schadens als Wertminderung abziehen.

Nein Sie haben mit nichts abgezogen bisher. Aber trotzdem, wie definiert man jetzt Bagatellschaden bzw PArkschaden und wie einen Unfallschaden.

I.d.R. gilt etwa 1000 Euro als Grenze für einen Bagatellschaden, zumindest was die Einschaltung eines Gutachters bei Versicherungssschäden angeht. Ebenso wurde hier nicht nur lackiert, sondern auch gezogen und gespachtelt. Für mich wäre das damit ein Unfallwagen, was auch diverse LG und OLG sowie BGH schon ähnlich entschieden hat. Hier ein bisschen was zum Lesen: https://www.bussgeldkatalog.org/wann-ist-auto-unfallwagen/

Themenstarteram 21. Mai 2020 um 19:50

Dann werde ich das so angeben, danke euch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Was gilt als Unfallschaden bei verbrieftem Rückgaberecht // Finanzierung