ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 220 CDI BJ 2005 Mopf

W203 220 CDI BJ 2005 Mopf

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 10. Juni 2020 um 19:02

ich bin leihe - kein auto experte !

ich habe einen W203 - 220 CDI Bj 2005 Mopf mit stolzen 219.920 km 1 hand problemlos fährt er alles tip top :)

nun meine fragen , die wohl oft genug hier gestellt wird doch ih nie eine "KLARE" Antwort finde..

ich will das differential Öl wechseln und getriebeöl auch wechseln lassenn

ist in mein auto das 722.6 Getriebe verbaut ? 5G Tronic ?

Ist dass, das richtige "Differential" Öl ? weil ich finde immer so viele komische sachen da steigt man nicht durch !

LIQUI MOLY:

Viskositätsklasse SAE: 85W-90

Spezifikation: API GL-5

Produktreihe: Hypoid GL5

Modell: LS

LIQUI MOLY: Achsgetriebeöl

und bin ich mit dem Automatik getriebe satz auf der sicheren seite ?

https://www.ebay.de/.../123950559478?...

Hoffe hier nette antworten und "RICHTIGE" zu bekommen gruß !

und kennt hier jemand in vllt gute "Schrauber" die sich damit auskennen sowas einzubauen ?? bin aus dem norden - Hamburg wär cool vllt meldet sich einer !

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo

85W-90 ist richtig

Ich hab das gekauft für das Automatik Getriebe https://www.ebay.de/itm/182369196352

Lieber 2-3 Liter mehr kaufen um besser zu spülen

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 20:11

ist es eig normal das werkstätten um die 500-600 euro für ein "Öl Getriebe + diffential" wechsel nehmen, habe jetzt 4 angefragt alle liegen bei 500 bis 579 euro ?? ist mir ziemlich happig ...wenn man sieht das die bei youtube zu 80% nur den deckel unten öffnen den filter wechseln und neues öl auffüllen ..

SOLL ICH 1L Differential öl kaufen oder 1,5 ? bzw 2L ?

Man kan das auch selber machen...

Such mal auf YouTube „5g-tronic selber spülen“ oder ähnlich..

Ich hab von dem alten Getriebeölfilter den Stuzen abgesägt dann einen passenden Schlauch drauf gesteckt, diesen in dann aus dem neuen Ölkannister Öl ziehen lassen dabei mit einem zweiten Mann Motor starten und bei laufendem Motor das Getriebe kurz auf D geschaltet.

Am Ende sollte man noch ca3L friches Öl haben zum auffüllen wenn der Deckel unten wider drauf ist

Die Hülle vom Getriebestecker villeicht noch mit tauschen ( die sind wol öfters undicht)

Einen Peilstab für das Getriebeöl gibt es bei E-Bay für 7€

Man braucht eine Grube ode Hebebühne und eine grosse Auffangwanne dazu, gibt sonst eine große sauerei

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 20:56

na das ist mir etwas zu viel des guten als "leihe" der eig nur fährt und sich vllt mit reifendruck auskennt aber mehr auch nicht.. werde mir wohl da einen Herren über ebay kleinanzeigen suchen.. der vllt es billig und ordentlich macht.. oder vllt gibt es hier nette menschen aus dem Raum Hamburg die diesen thread lesen & sich privat vllt melden ..aufjedenfall habe ich 2l differntial öl bestellt und die 6L Getriebeöl + Filter und diesen automatik stecker dazu

Zitat:

@dennisdu schrieb am 10. Juni 2020 um 20:56:40 Uhr:

6L Getriebeöl

Das ist zuwenig, wenn du spülst. Die Ursprungsmenge sind ca. 8l.

Wenn du allerdings nur das Öl ablässt (Pfusch) reichen die 6 l dicke.

Also wenn selber machen dann definitiv mit Grube oder Bühne. Keine Leitung durchsägen sondern die Leitung vom Getriebe abschrauben die zum Ölkühler geht. Dann kann man das ganze unter dem Auto Spülen wie schon vorher von Harry-193 beschrieben.

den Stecker unbedingt mit tauschen der kostet nur wenig und erspart einen unter umständen einen Schaden von rund 2000€ (Steuergerät durch Öl zerstört).

Wer hier keine große Erfahrung hat beim schrauben sollte dies aber den Profis überlassen. Das Getriebe vernünftig zu spülen ist definitiv nix für Laien.

Allein den Ölstand richtig zu prüfen ist beim 5G eine Wissenschaft für sich. Hier muss die genaue Temperatur gemessen werden, weil schon die falsche Temperatur einen großen unterschied macht.

Getriebeölspülung sollte man schon regelmäßig machen ich würde bzw mache es an meinem alle 100.000km bzw alle 5Jahre da ich nicht soviel fahre.

LG Michael

Mercedes Service sagt das mein W203 Bj 2006. 220 Cdi bei 60 000 km einmalig eine Getriebe Spülung benötigt, und dann nicht mehr!!!

Warum sollte man dann jede 100.000 km das Getriebe spülen? Das ist doch Blödsinn! Und kostet ein Arsch voll Geld.

Kann mich bitte jemand aufklären!

Danke Jungs

Zitat:

@pegasus35 schrieb am 21. Juni 2020 um 21:43:09 Uhr:

Mercedes Service sagt...

Kann mich bitte jemand aufklären!

Studiere die Funktionsweise eines automatischen Getriebes, dann weist du warum und äußere dich anschließend und nicht davor.

(Wende dich zwecks Aufklärung an deine Eltern..nicht dass du noch verunfallst.. )

Zitat:

@dennisdu schrieb am 10. Juni 2020 um 20:11:49 Uhr:

ist es eig normal das werkstätten um die 500-600 euro für ein "Öl Getriebe + diffential" wechsel nehmen, habe jetzt 4 angefragt alle liegen bei 500 bis 579 euro ?? ist mir ziemlich happig ...wenn man sieht das die bei youtube zu 80% nur den deckel unten öffnen den filter wechseln und neues öl auffüllen ..

SOLL ICH 1L Differential öl kaufen oder 1,5 ? bzw 2L ?

für Differential braucht man 2L Gruß Enigma. Nicht vergessen die Obere Schreibe zu erst lösen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen