ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Volvo V40 Diesel, 3-4 Jahre alt, ca. 120.000km - erwartete Reparaturen / Wartungkosten

Volvo V40 Diesel, 3-4 Jahre alt, ca. 120.000km - erwartete Reparaturen / Wartungkosten

Hallo,

immer wieder spiele ich mit dem Gedanken, einen gebrauchten Volvo V40 zu erwerben. In meinem Umkreis gibt es mehrere 3-4 Jahre alte V40 D2 mit etwa 120.000km um die 12.000€, z.B.

(1) https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=311220376

(2) https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=311613549

Nummer (2) hatte ich mir vor Ort angeschaut, das Fahrzeug hat einen guten Eindruck gemacht, eine Probefahrt stünde noch aus.

Nun ist es leider so, dass mein Fahrprofil eigentlich nicht zu einem Diesel passt - Kurzstrecken in städtischen Umfeld, ab und an beruflich eine längere Strecke (200km one way). Mehr als 8000-10.000km pro Jahr werden es auf absehbare Zeit nicht sein. Vergleichbare Benziner sind leider rar.

Mit welchen Reparaturen müsste ich bei dieser km-Anzahl und meinem Fahrtprofil in absehbarer Zeit (3-4 Jahre) rechnen, habt ihr da Erfahrungswerte? Was ich vermeiden möchte ist ein "Geldgrab" zu kaufen. Kaufdruck besteht nicht.

Herzlichen Dank und schöne Grüße,

Dave

 

 

Ähnliche Themen
7 Antworten

Kurz und knapp - nimm lieber einen Benziner. Und wenn es doch ein Diesel werden soll, dann schau, dass Du den D3 mit 2l-Fünfzylinder (nicht Vierzylinder!) bekommst. Der ist faktisch unzerstörbar, wurde aber nur kurz gebaut.

Gruß

Frank

Wurde bis 2015 gebaut und erkennt man an der Euro 5 Abgasnorm. Die Vierzylinder haben im D3 und D4 schon eine Euro 6 Einstufung oder besser.

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 22. Dezember 2020 um 18:47:16 Uhr:

Wurde bis 2015 gebaut und erkennt man an der Euro 5 Abgasnorm. Die Vierzylinder haben im D3 und D4 schon eine Euro 6 Einstufung oder besser.

Danke für die Info - dann kommt dieser Diesel für mich leider nicht in Frage, da bei uns ein Euro 5 Fahrverbot herrscht.

Der VEA vierzylinder Diesel ist top und viel leiser, ökologischer und moderner als der alte 5ender. Außerdem ist das Facelift mit LED Scheinwerfern und dem leicht geänderten Innendesign optisch und technisch ein deutlicher Fortschritt.

An meinem ehemaligen V40 habe ich persönlich vor allem das tolle Fahrwerk, die super Sitze und das Gefühl der Exklusivität geliebt.

Ich würde zum T2 Benziner raten. Der läuft gut und lässt sich sparsam bewegen.

Mit den Diesel wirst Du bei viel Kurzstrecken schnell Probleme bekommen.

Das Problem ist, dass die Varianten mit Ottomotor deutlich teurer sind als die Diesel. Der fragende Benutzer hat Fahrzeuge mit sehr hoher Laufleistung in kurzer Zeit gewählt, hier kaufen die Erstbesitzer in dieser Fahrzeugklasse fast ausschließlich Modelle mit Dieselmotoren.

Bekannter fährt schon seit Jahren einen v40 mit dem kleinen Diesel, kurz nach Kauf gab es den Jobwechsel und die neue Arbeit ist nur 4 km entfernt ... Ab und zu fährt er am Wochende mal ein paar km aufs Land ... mir ist nichts von Problemen bekannt ...und der schafft auch nur noch~10 000 km im Jahr ... das Diesel grundsätzlich auseinanderfallen wenn sie viel Kurzstrecke sehen halte ich für ein Gerücht ... einfach regelmäßig mal ein paar km fahren, damit der DPF sich regenerieren kann...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Volvo V40 Diesel, 3-4 Jahre alt, ca. 120.000km - erwartete Reparaturen / Wartungkosten