ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Vanoseinheit neu gemacht, Fehler noch versuchen zu beheben

Vanoseinheit neu gemacht, Fehler noch versuchen zu beheben

BMW 3er E46
Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 11:01

Guten Tag,

Ich habe am Wochenende bei meinem E46 320i 150ps die Vanoseinheit erneuert. Besser gesagt die von Probsten eingebaut, die eine überholte Vanos beinhaltet die mit Beisan Dichtungen etc ausgestattet ist. Alles war Anfangs Top und auch jetzt noch. Die Fehler der Vanos sind auch weg und das Auto fährt wieder einwandfrei. Jedoch habe ich gestern ausgelesen und noch Fehler in der Motorsteuerung. Habe ein Bild hinterlegt , würde mich freuen wenn ihr Ideen habt die ich noch machen sollte. Spritverbrauch ist noch ziemlich hoch, könnte aber auch an meiner Fahrweise liegen. Danke an alle Helfer. Euch noch einen schönen Tag!

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Ähnliche Themen
11 Antworten

Wurden nach der Reparatur die Fehlereinträge denn gelöscht?

Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 13:59

Zitat:

@Oetteken schrieb am 2. Dezember 2020 um 13:48:07 Uhr:

Wurden nach der Reparatur die Fehlereinträge denn gelöscht?

Ja ich habe gestern Abend einmal ausgelesen nach paar Monaten mal wieder und Fehler gelöscht dann kurz gefahren und wieder gelöscht.

Vielleicht mal bei BMW auslesen lassen.

Wenn der aber einwandfrei läuft, vielleicht auch erst mal nix machen.

Seit wann hast du den Wagen, wo und wie fährst du damit und was verstehst du unter hohem Verbrauch?

Themenstarteram 3. Dezember 2020 um 16:15

Zitat:

@Oetteken schrieb am 3. Dezember 2020 um 11:53:34 Uhr:

Vielleicht mal bei BMW auslesen lassen.

Wenn der aber einwandfrei läuft, vielleicht auch erst mal nix machen.

Seit wann hast du den Wagen, wo und wie fährst du damit und was verstehst du unter hohem Verbrauch?

Habe das Auto ca 6 Monate vielleicht, und habe sehr viel dran gemacht. Viel optische Sachen aber auch viel technisch. Letztes Wochenende erst eine neue Vanoseinheit. Verbrauch ist aktuell bei 10.8 aber irgendwie sollte er laut Erfahrungen von anderen bei 9.5 oder 9 liegen. Weiß nicht was ich falsch mache.

Die Fahrweise bestimmt den Verbrauch wesentlich.

Bei meinem 325xi mit Automatik, ist zwischen 8 und 20 Liter alles möglich, wobei der Allradantrieb und die Automatik, oder Anhängerbetrieb, den Verbrauch natürlich zusätzlich in die Höhe treiben.

Ich bin kürzlich drei mal in England gewesen, via Ärmelkanal, also von der NL-Grenze durch die Niederlande (100 km/h), Belgien (120 km/h), Frankreich (110 - 130 km/h) und England (113 km/h).

Jeweils lag der Verbrauch bei 8 l.

Mit Wohnwagen hinten dran, in Luxemburg, hat mein 325xi-A schon mal 21,25 l/100 km benötigt.

Unter 10 l/100 km schaffe ich in Deutschland allenfalls bei mäßiger, gleichmäßiger Geschwindigkeit auf der Autobahn, das ist aber bisher nur äußerst selten vorgekommen.

Realistisch sind Verbräuche von ca. 11,5 l/100 km bei gemischtem Einsatz und sparsamer Fahrweise.

Wenn ich die Pferde etwas galoppieren lasse, dann sind eher 14 l/100 km realistisch.

Neben der Fahrweise sind auch folgende Faktoren für einen erhöhten Spritverbrauch verantwortlich:

- Breite und größere Reifen

- Breite und größere Felgen

Hier wird schlichtweg mehr Masse (Gewicht) in Bewegung gebracht.

Zudem auch der Reifenzustand, der Reifen selbst (Rollwiderstand) und auch der richtige Reifendruck sind maßgeblich verantwortlich.

Vorausschauend fahren, Tempomat verwenden wenn möglich, Wagen ausrollen lassen wenn eine Rote Ampel in Sicht ist usw.

Eigentlich all das was man in der Fahrschule mal gelernt hat :D

Gibt aber natürlich noch weitere Fehlerquellen (fettes Gemisch, defekte Lamdasonden, Falschluft)

Themenstarteram 4. Dezember 2020 um 12:55

Zitat:

@Wildhase86 schrieb am 4. Dezember 2020 um 12:19:41 Uhr:

Neben der Fahrweise sind auch folgende Faktoren für einen erhöhten Spritverbrauch verantwortlich:

- Breite und größere Reifen

- Breite und größere Felgen

Hier wird schlichtweg mehr Masse (Gewicht) in Bewegung gebracht.

Zudem auch der Reifenzustand, der Reifen selbst (Rollwiderstand) und auch der richtige Reifendruck sind maßgeblich verantwortlich.

Vorausschauend fahren, Tempomat verwenden wenn möglich, Wagen ausrollen lassen wenn eine Rote Ampel in Sicht ist usw.

Eigentlich all das was man in der Fahrschule mal gelernt hat :D

Gibt aber natürlich noch weitere Fehlerquellen (fettes Gemisch, defekte Lamdasonden, Falschluft)

Ja klar, fahre 17 Zoll 250/45er Reifen. Lambdasonden habe ich noch nicht getauscht. Falschluft sollte es nicht haben, da sonst die Leuchte angehen würde.

Falschluft muss nicht zwangsweise ein aufleuchten der MKL (Motorkontrolleuchte) auslösen!

Da du wahrscheinlich die Reifengröße 255/45 R17 meinst....Logisch das du damit mehr verbrauchst als mit 195iger Reifenbreite:-)

Ich sagte auch nicht das es an den Lambdasonden liegt (du hast ja mehrere) sondern nur das diese auch eine mögliche Ursache wären.

Bei dir würde ich erstmal nach Falschluft suchen / prüfen (oder prüfen lassen). Fehlerspeicher Einträge beobachten und löschen wenn etwas drin steht und protokolliert wurde.

Nur durch dein Protokoll kannst du dann auch nachvollziehen welche Maßnahme was gebracht hat!

Was ist denn nun eigentlich das Problem hier ? Ist es nun die gemachte Vanos mit jedoch schlechtem Ansprechverhalten ? Sind es irgendwelche Fehler im Speicher ? Oder ist es ein vermeintlich hoher Spritverbrauch ?

Grüße

Themenstarteram 5. Dezember 2020 um 11:26

Zitat:

@Schmitt76 schrieb am 4. Dezember 2020 um 14:37:47 Uhr:

Was ist denn nun eigentlich das Problem hier ? Ist es nun die gemachte Vanos mit jedoch schlechtem Ansprechverhalten ? Sind es irgendwelche Fehler im Speicher ? Oder ist es ein vermeintlich hoher Spritverbrauch ?

Grüße

Die Fehler die ich hinterlegt habe.

Viele falsche Fehler. Mal richtige Diagnose benutzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Vanoseinheit neu gemacht, Fehler noch versuchen zu beheben