ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. TDM 850 läuft unrund/schlechte Gasannahme

TDM 850 läuft unrund/schlechte Gasannahme

Yamaha TDM 850
Themenstarteram 29. Juli 2021 um 20:27

Hi,

meine TDM 850 läuft schlecht bzw. ist sie schon fast nicht mehr fahrbereit.

Symptome: im Standgas geht läuft sie normalerweise bei 1000rpm konstant. Jetzt geht sie alle 4-6 Sekunden kurz um 300 Umdrehungen nach oben und wieder zurück auf die 1000. Außerdem ist die Gasannahme sehr schlecht. Im ersten Gang passiert erst gar nicht und dann zieht sie plötzlich voll los.

Zuletzt hatte ich Das Motorrad vor ca. 3 Tagen gewaschen. (Kärcher aus einiger Entfernung, damit Wasser drauf kommt und der Rest mit Lappen und Waschhandschuh). Entweder hat es etwas damit zu tun oder ein Marder hat sein Unwesen getrieben. Vorher lief sie rund und ich hatte sie vor 3 Wochen auch zur Wartung, da war alles ok. Vor 2 Wochen ist sie mir mal umgekippt, was mich einen neuen Bremshebel gekostet hat und ein bisschen Kühlflüssigkeit ist ausgelaufen. Eigentlich war das nichts Wildes. Vielleicht hat es auch etwas damit zu tun.

Ich wollte eigentlich morgen auf große Tour:-(

Edit: Bin eben nochmal gefahren. Das tritt auch erst auf, wenn man ein paar Meter gefahren ist. Wenn sie kalt ist, dann läuft sie normal.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Schwer zu sagen was da los ist. Aber ich denke schon das es damit zu tun hat das sie umgefallen ist. Vielleicht ist Sprit oder Öl in den Luftfilter gelaufen beim Umfallen. Dann sitzt der natürlich zu und läßt nicht mehr Genug Luft durch für den Motor. Ich würde das mal checken.

Ansonsten könnte auch der Vergaser Probleme machen wenn der verdreckt ist.

Grüße

Vergaser raus und Ultraschallbad.

Wie lange haste die Mühle schon ?

Mach mal Benzin aus dem Tank und zerlege den. Benzinhahn .

Das wird zu 99 % Dreck im Tank sein.

Welches Modell von der TDM hast Du ?

Auf Nebenluft testen.

Ich vermute auch Nebenluft.

Vergasergummis können ausgehärtet sein und vielleicht durch den Umfaller abgerutscht.

Würde ich zuerst prüfen.

Themenstarteram 7. August 2021 um 8:20

Ich habe die Zündkerzenstecker trocken gemacht und Li. Molly Vergaserreiniger benutzt. Ich weiß nicht, ob es daran lag, aber es wurde dann langsam immer besser und besser. Ich habe dann einfach meine Tour begonnen, bin an der Ostseite der Ostsee langgefahren und werde heute das Nordkap erreichen und ab morgen geht's über das westliche Ufer wieder zurück. Dieses Problem trat nicht nochmal auf.

Dafür waren nach einer langen Autobahn-Etappe auf einmal 700ml Motoröl weg. Sie hat davor kaum Öl verbraucht und danach auch nicht nochmal. Das war sehr komisch. Ich bin an dem Tag allerdings über mehrere Stunden 150-160 gefahren. Sonst bleibe ich immer unter 140. Weiß nicht, ob das was ausmacht.

Außerdem klingelt seit 1200km der 5. Gang etwas. Und irgend etwas schleift. Es hört sich an wie die Kette. Bin mir nicht. Ich habe sie geputzt, gefettet und straff ist sie auch. Vielleicht kommt es auch woanders her. Ist auch egal, ob ich Kupplung ziehe oder nicht.

Naja, aber sie läuft sonst normal. Vielleicht spinne ich mir das auch nur ein.

Kette ist zu stramm. Die TDM hat eines der höchsten Durchhänge, die ich kenne.

Der Ölstand ist in der Regel ein Messfehler.

Themenstarteram 8. August 2021 um 0:00

Die Kette hatte ich vor Fahrtantritt mit prüfen lassen. Der Werkstatt-Mensch meinte, dass ein neues kettenkit drauf muss. Er hat sie nachgezogen, aber mehr ging deswegen nicht. Ich wollte es noch machen lassen, aber er hatte keine Zeit mehr. "Wird schon nicht runterspringen." hat er gemeint. Das Spiel beträgt etwa 2-3 Finger breit.

Der Ölverbrauch bei höherem Autobahntempo ist TDM-typisch.

Zwischen 0,5 und 1 Liter auf 1000 km können das schon werden.

Bei normaler Fahrt sollte das allerdings im Bereich von 0,2 bis 0,3 Liter einpendeln.

Thema Kettendurchhang: Generelles TDM-Problem, dass die Werkstätten die Kette meist zu stramm einstellen.

Im unbelasteten Zustand sollte der zwischen 45 und 50 mm sein. Weniger geht auf die Getriebeausgangswelle.

Dann kannste ja gleich Mischung tanken....bei 1 Liter auf 1000 km.

Soviel hat mein 2-Takter verbraucht.

Themenstarteram 11. August 2021 um 22:51

Ja, habe jetzt den zweiten 1l Kanister weg, nach 6000km. Das ist schon anständig. Aber das Prinzip habe ich noch nicht ganz gecheckt. Ich fahre immer so um die 120-140km/h maximal und mache seit 11 Tagen 400-700km Tagesetappen. Der Ölverbrauch ist nicht gleichmäßig, sondern war an zwei Tagen enorm hoch und anderen fast nichts. Das einzige besondere an den Tagen war, das es Regenetappen waren. Entweder war das Zufall, oder es liegt am Regen oder ich fahre unbewusst anders bei miesen Wetter. Aber ein Dauertempo um die 140km/h scheint sie eigentlich ganz gut zu verkraften. Was haltet ihr für eine halbwegs sinnvolle Reisegeschwindigkeit auf Dauer?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. TDM 850 läuft unrund/schlechte Gasannahme