ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Tausch Lambdasonde 230 Kompressor vorMopf

Tausch Lambdasonde 230 Kompressor vorMopf

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 16. April 2021 um 21:08

Hallo Freunde des CLK,

ich muss an meinem 230er CLK (Ez. in 99 aber noch vorMopf) die Lambdasonde oben am Krümmer unter dem Hitzeschutzblech wechseln, ich habe einmal einen kurzen 90° Winkel Spezialschlüssel auf den ich aber aufgrund der räumlichen Enge kein Werkzeug mehr aufgesteckt bekomme.

Dann habe ich den 90 mm langen Spezialschlüssel den ich zwar auch mit einer 3/8" Knarre aufgesteckt bekomme aber dann ist das Hitzeschutzblech wieder im weg wenn ich die Sonde lösen möchte und mit Gelenk oder kurzen Verlängerung geht es wieder nicht.

Evtl. bekomme ich mit dem 27er Gabelschlüssel am 6kant des Schlüssels den ja gelöst wenn er nicht überspringt denn der 25er ist zu klein und der 27er eigentlich eine Nummer zu groß.

Nun meine Frage, hat das von euch schon mal jemand mit vielleicht einem anderen Werkzeug geschafft die Lambdasonde ohne die Demontage von diversen Schläuchen und dem Hitzeschutzblech auszubauen?

Oder weis da jemand einen Trick den ich nicht kenne?

Um von unten dran zu kommen müsste man wohl ein Schlangenmensch sein oder einiges abbauen obwohl da vermutlich mein Arm zu kurz ist zur Demontage.

Und ja die Sonde ist defekt und das wurde vom Boschdienst überprüft, möchten aber den Auftrag nicht annehmen und so bekomme ich keinen Tüv da die Sonde nicht mehr regelt.

Und das Hitzeschutzblech habe ich noch nie ohne aufbohren einzelner Schrauben abbauen können weshalb ich mir das von vornerein sparen möchte, dann flexe ich lieber mit meiner Druckluftflex ein kleines Stück hinten im engen Bereich weg und niete das danach wieder an.

Wenn die Feinzahnknarre (72 Zähne) wenigstens die Sonde gelöst bekommt sollte der Rest von Hand gehen und die 55 nm beim anziehen werde ich dann einigermaßen schätzen können denn mit Drehmomentschlüssel geht da ja vermutlich nichts.

Ich habe nur Drehmomentschlüssel mit 1/4" und 1/2" und keinen in 3/8".

Am SLK habe ich schon mehrmals absolut Problemlos die Lambdasonde wechseln können weil da sehr viel mehr Platz zur Verfügung steht.

Freue mich auf konstruktive Hinweise der Profis.

Marlon

Ähnliche Themen
4 Antworten

Hi Marlon,

das ist ein wenig tricky, darum gibt es dafür

auch ein paar spezielle Tools.

Ich hab Dir unten mal ein paar aufgeführt. (Bilder)

Einen link ebenfalls: https://www.ebay.de/itm/293146562384?...

Bild 4 ist der Eigenbau eines Forumkollegen...

 

Gruß, mike. :)

1
2
3
+1
Themenstarteram 17. April 2021 um 11:49

Hallo Mike,

danke für deine Hilfe.

Die beiden Schlüssel von Bild 2 und 3 habe ich auch und der von Bild 1 passt nicht da falsche Schlüsselweite.

Den Eigenbau von Bild 4 könnte ich mir zur Not auch selbst bauen denn ich habe Schutzgas sowie E-Schweißgerät und wäre eine Überlegung wert wenn ich nachher nicht zu potte komme.

Mit meiner linken Hand komme ich ja wenigstens einigermaßen da hin aber bei den üblen Verrenkungen bekomme ich dauernd einen Krampf in die Hand, mit rechts müsste ich mich wohl über den ganzen Vorderwagen legen wenn ich überhaupt den Arm so verdrehen kann.

Diese Konstruktion der Ingenieure die Lambdasonde dort so zu verbauen ist schon strafbar.

Naja, wird schon irgendwie gehen.

Beim Boschdienst hat man den Auftrag abgelehnt da die Kosten für den Tausch nicht zur Relation stünden und man sich die Diskussionen von vorne rein ersparen möchte.

Schönes Wochenende allen

Themenstarteram 17. April 2021 um 20:07

Hallo zusammen,

also die Lambdasonde ist gewechselt und in der Summe habe ich knapp über 4 Stunden dafür gebraucht somit kann ich die Bosch Werkstatt nur zu gut verstehen.

Vermutlich hätte diese Reparatur in der Werkstatt inkl. neuer Bosch Lambdasonde etwa 500,- Euros zuzüglich Merkelsteuer gekostet.

Letzten Endes habe ich doch alles frei gelegt und das Hitzeschutzblech gelöst um die Sonde mit der Hand fertig ausdrehen und neu einsetzen zu können, war trotzdem noch etwas knifflig da man nur nach Gefühl arbeiten kann da man blind arbeitet.

Bei diesem Aufwasch habe ich gleich den Schlauch der Motorentlüftung und den Ölabscheider selbst erneuert.

Der Grund des Wechsels war undefinierter Leistungsverlust alle paar Tage oder auch Wochen und nach einem Neustart war wieder alles ok.

Habe ja die SD und habe mir halt gedacht musst nicht auslesen wird wohl der Luftmassenmesser sein also habe ich den mal gegen ein Neuteil getauscht und dann war auch erst mal einige Zeit der Fehler weg.

Einige Wochen später wieder das gleiche Problem also Fehler ausgelesen und es stand einiges drin, unter anderem der Luftmassenmesser nicht definiert, Drosselklappe gespeichert, Magnetkupplung nicht definiert, Umluftklappe nicht definiert, Umschaltventil Luftpumpe nicht definiert und die Lambdasonde mit P0130-015 nicht definiert.

Also fing ich an alle Komponenten zu überprüfen und auch evtl. einen Kabelbruch zu befürchten.

Ein Bypass Kabel vom Steuergerätekasten zu den Komponenten war schnell verlegt und diverse Komponenten mit Spannung beaufschlagt und geprüft, im Fahrbetrieb ging das ganze auch sehr gut und ich hatte immer mal wieder dieses sporadische Problem also habe ich dann mit der SD die einzelnen Komponenten wo es ging geprüft und dann diverse Prüfungen wie Motorrundlauf auf Zündaussetzer geprüft und dann bei den Livewerten beim Betriebswarmen Motor die Lambdasonde überprüft und festgestellt das die Gelegentlich immer mal wieder die Messung aussetzte und die Sondenspannung (mit Analogem Messgerät festgestellt) nicht stimmte.

Meine Bekannte Werkstatt sah keine Möglichkeit die Lambdasonde konkret zu prüfen und tippte mal wieder auf den Luftmassenmesser da sie damit ja öfters Probleme bei dem Motortyp hatten aber verwiesen mich an den Bosch Dienst welcher ja letztendlich auch die Sonde als defekt diagnostizierte.

Das Prüfen geschah aber nur auf meinen ausdrücklichen Wunsch denn normal macht ja immer der Luftmassenmesser Probleme und man wollte diesen auch wieder tauschen.

Letzten Endes hat die defekte Lambdasonde wohl das Motorsteuergerät gelegentlich so verwirrt das erst mal alle Komponenten die für den Motorlauf verantwortlich sind mit nicht definierten Fehlern in den Fehlerspeicher aufgenommen werden.

Jetzt muss ich nur noch ein paar neue Federn vorne einbauen da eine an der unteren Windung gebrochen ist und dann dürfte dem Tüv im Juni nichts mehr entgegen stehen.

Zur Abwechslung habe ich die Federn vom Sport und Esprit der C-Klasse gekauft und Federlager mit 2 Noppen damit er vorne mindestens 3 cm tiefer kommt, sollte reichen und besser aussehen.

nicht nur das Motorsteuergerät ist gelegentlich verwirrt ....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Tausch Lambdasonde 230 Kompressor vorMopf