ForumT4, T5 & T6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T4, T5 & T6
  7. T4 ACV springt schlecht bzw gar nicht an

T4 ACV springt schlecht bzw gar nicht an

VW T4
Themenstarteram 1. Mai 2021 um 12:33

Hallo zusammen,

ich versuche mein Thema so gut es geht zu beschreiben, falls ich was vergessen sollte, bitte fragen.

Mein T4:

96er

2,5 TDI 102PS ACV Motor, Schalter, grösserer Turbo mit 120PS

Standheizung, Klima

408.000km

seit 3 Jahren in meinem Besitz.

Vor gut 3 Wochen, wollte ich mit laufendem und warmen Motor rückwärtsfahren, da machte es einen Ruck, als würde man die Kupplung springen lassen wie ein Anfänger und der Motor ist abgestorben, bzw wurde abgewürgt. Nach dem der Tank recht leer war, ca 5 Liter (habe keine Anzeie) habe ich erst gedacht, dass der Tank leer ist, bzw das Auto evtl schräg stand, daher einen Kanister gekauft, 5 Liter nachgefüllt und musste ca. 20 Sekunden orgeln, bis er ansprang, dachte, wenn evtl kein Diesel mehr drin war, muss er evtl länger Pumpen. Danach sprang er die nächste Woche recht gut an.

Dann fing das Orgeln an, erst 15 Sekunden, beim nächsten mal zwei Startversuche mit je 15 Sek orgeln, dann wurden es 3 Versuche mit 15-20 Sek, so dass ich ihn jetzt nur noch auf einen Hügel stelle, weil er mit Zündung im zweiten Gang holprig anspringt. Wenn er dann läuft ist er im Leerlauf etwas unrund, geht manchmal aus, wenn er kalt ist aber wenn er fährt, merkt man nichts, da frisst er auch 150km.

 

Seit ich ihn habe, habe ich den Zahnriemen vor 1,5 Jahren machen lassen und vermutlich wurde der FB nicht eingestellt. Beim Messen bei 84 Grad kam 35 raus.

Gleichzeitig schien es so, als kämen kleine Luftbläschen durch die zwei nicht mehr ganz so durchsichtigen Leitung nach dem Filter und an der ESP.

Dann habe ich mit einem Freund den Filter getauscht und die Stoffleitungen zwischen den ESD und die Endkappe am linken Zylinder. Ergebnis das Gleiche. Wir haben dann mal vollgetankt, Ergebnis das Gleiche.

Nach dem wir die Leitungen nach dem Filter mal direkt in den Kanister gesteckt haben und die Rücklaufleitung auch, also ein geschlossenes System, sprang er nach "nur" 10 Sekunden orgeln an.

Der Tankgeber wurde auch getauscht, aber an die Dieselleitungen gesamt haben wir uns nicht rangetraut, weil die mit Kabelbindern am Fahrzeug dran geclipst sind, die wir nicht mehr so hin bekommen würden und auch die Heizrohre für den Fahrgastraum hinten dort vorbeilaufen und die ohne Kabelbinder starker Hitze ausgeliefert wären.

ich weiss, dass es viele Ursachen haben könnte, auch die ESP, aber ich würde eher gerne erst die möglichen Kleinigkeiten in Erwägung ziehen, weil ich gehört habe, dass eine ESP mit Austausch und Zahnriemen, der aber an sich noch gut sein müsste, so um die 3000 kostet und auch einige Schweissarbeiten fällig wären und und und.

Klar liebe ich mein Auto, aber will nicht bei dem Alter noch 5-6000 reinstecken.

Wer hat Ähnliches erlebt oder kann mir helfen?

Matse

Ähnliche Themen
8 Antworten

Habt ihr denn mal die Vorglühanlage geprüft und den Förderbeginn korrekt eingestellt ?

Auch wäre es ratsam mal die Steuerzeiten sowie die Zahnriemenspannung zu prüfen.

Hört sich schwer nach verstelltem Zahnriemen und undichter Pumpe an.

Eine Undichtigkeit sollte man entweder sehen oder riechen können....aber ich würde wie Audijunge schon geschrieben hat und falls die Vorglühanlage funktioniert....mal den Motor auf OT stellen und Steuerzeiten sowie Förderbeginn prüfen...springt er im warmen und kalten Zustand gleich schlecht an?

Themenstarteram 2. Mai 2021 um 20:58

Ja er springt immer gleich schlecht an mit langem Orgeln, ausser eben wenn er den Berg runter rollt, dann stockt er kurz und dann springt er an und dann läuft er auch gut. Den FB will ich als nächstes mal einstellen lassen.

Das Vorglühen funktioniert zumindest der Lampe nach, die leuchtet jedes Mal kurz an, im Winter hat sie länger geleuchtet

Die Lampe leuchtet immer, auch wenn keine der Glühkerzen mehr glüht ;).

Themenstarteram 2. Mai 2021 um 23:38

Und wie kann man die dann prüfen, oder muss ich da zu einem Bosch Dienst fahren?

Du kannst alle Anschlüsse der Glühkerzen demontieren (Kabel) und mit einem Multimeter auf Durchgang prüfen indem du ein Kabel vom Multimeter auf Masse hältst und eines auf das Gewinde wo die Kabel angeschraubt waren. Bei meinem Multimeter habe ich dann einen Piepton d.h. der Durchgang ist gegeben und die Glühkerze ist in Ordnung. Davor kannst du an den Glühkerzen noch messen ob Strom ankommt wenn du die Zündung einschaltet....falls nicht musst du feststellen warum nicht....

Wenn er warm auch schlecht anspringt, liegt es wohl nicht an den Glühkerzen.

Wurden beide Zahnriemen erneuert?

Hört sich für mich so an als wäre der pumpenseitige Riemen übergesprungen und hätte damit den Förderbeginn verstellt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T4, T5 & T6
  7. T4 ACV springt schlecht bzw gar nicht an