ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Seat Leon / Golf 7

Seat Leon / Golf 7

Themenstarteram 3. Mai 2021 um 16:02

Hallo zusammen,

Ich habe ein kleines Luxusproblem:

Ich fahre aktuell einen Seat Leon Kombi, BJ 12/2015, 1.6 TDI, 110 PS, 7 Gang DSG. Mittlerweile hat er etwa 150.000km gelaufen, vor kurzem wurde Zahnriemen + WaPu wegen Undichtigkeit erneuert. Im 5. Gang ruckelt das Getriebe deutlich, VW sagt das wäre normal.

Ein Arbeitskollege verkauft nun seinen Golf 7 Kombi AllStar, BJ 2016, 1.6 TDI, 110 PS, 5 Gang HS für 8900€. Hat etwa 70.000km gelaufen.

Dazu einige Fragen:

- „Lohnt“ sich der Umstieg? Mit wieviel Verkaufserlös könnte ich bei meinem rechnen? Ist der Preis für den Golf gut?

- Hat der Golf auch AppleCarPlay? Welche Scheinwerfer sind da verbaut? LED/Xenon/Halogen?

- Ich habe ja aktuell 7 Gänge, der Golf nur 5. Merkt man das deutlich an der Übersetzung im Fahrbetrieb? Gerade in Bezug auf „normale“ Geschwindigkeiten 30/50/130 - wie ist da die Abstufung? Steht der Golf wirklich höher oder sind die zwei Gänge mehr nur Zwischengänge?

- Auf was muss man beim Golf bei Besichtigung achten? Bekannte Schwachstellen?

- Anhängelast vom Golf sind laut meiner Recherxhe 1800kg. Kann ich damit realistisch einen 1,5t Wohnwagen ziehen? Oder ist das Quälerei?

Vielen Dank für eure Meinungen, Einschätzungen und Ratschläge!

Ähnliche Themen
5 Antworten

Frag mal beim Autohaus deines Vertrauens nach was die noch bieten würden. Oder bei mehreren Autohäusern.

Der Golf (scheint) bei gleicher Technik deutlich weniger km zu haben. Also ein gewisser Aufpreis wäre wohl hinzunehmen. Ich denke aber vom Gefühl her, dass der Golf Preis günstig ist. Die Differenz ist vermutlich nicht so hoch. Also vermutlich lohnt es sich.

Die Preise kann man aber auch in den Portalen vergleichen.

Dann müsste man schnell ein Gefühl für die Preise bekommen.

Ich finde die Übersetzung des 1.6 TDI nicht sehr gelungen. Der 3. und 5. Gang sind m.E. schlecht übersetzt. Aufgrund der Übersetzung glaube ich, dass du einen so großen Anhänger nicht vernünftig ziehen kannst. Da wird sich der Golf vermutlich quälen. Das ist jetzt aber nur mein Empfinden und keine Erfahrung mit dem 1.6 TDI als Zugfahrzeug.

Die Ausstattung (Media, Lichter) sollte doch dein Bekannter beantworten können.

Gib doch die Parameter von deinem Auto einfach mal in die bekannten Portale ein, dann bekommst du einen Anhalt, was man verlangen könnte.

Willst du wieder auf einen klassischen Schalter zurück?

Gruß

Sporty

Ist es der?

https://m.mobile.de/.../322777281.html?...

Vergleichbare Fahrzeuge liegen mind 2000 Euro höher.

Wenn das Fahrzeug keinen Totalschaden hatte, wärst du blöd, wenn du nicht zuschlagen würdest.

Themenstarteram 4. Mai 2021 um 10:18

Also bestätigt sich meine Annahme, dass ich da insgesamt einen guten Deal machen würde.

Was mich momentan wirklich zweifeln lässt, ist das 5-Gang Getriebe. Ich habe ein bisschen Angst davor, dass er deutlich höher dreht, lauter ist und entsprechend auch mehr verbraucht. Stimmt das so? Oder ist der 5. Gang im Golf gleich/ähnlich übersetzt wie der 7. im Seat?

Inwiefern würde er sich denn vermutlich als "schlechtes" Zugfahrzeug darstellen? Mit dem Wohnwagen fährt man ja sowieso keine Rennen, die 100. Zulassung gilt bei dem leichten Fahrzeug auch nicht. Kriege ich dann von den LKWs Lichthupe oder muss extrem hoch drehen oder wie kann ich mir das vorstellen?

Besichtigung ist für Freitag geplant, da kann ich mir die Ausstattung näher angucken, da konnte er auf die schnelle bzw. aus dem Gedächtnis nichts genaues zu sagen.

Wenn der Kollege sein Auto zu einem ungewöhnlich niedrigen Preis verkaufen will, fragt man sich, warum er das tut. Seid ihr so gut befreundet?

Zum Ziehen schwerer Anhänger, insbesondere beim Anfahren, ist eine Wandlerautomatik komfortabel und verschleißarm im Vergleich zur Handschaltung mit Kupplung, aber bei VW gibt es sowas nicht mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen