ForumLeon
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Seat Leon 5F ST FR Diesel tieferlegen

Seat Leon 5F ST FR Diesel tieferlegen

Seat Leon 3 (5F)
Themenstarteram 15. April 2021 um 12:54

Hallo Zusammen, ich hab im Forum gesucht aber kein passendes Thema hierzu gefunden und die Fahrwerkthreads fürs Serienfahrwerk möcht ich nicht belagern.

Ich würde gerne meinen 2.0 TDI 184PS etwas tiefer haben. Ich habe ihn als FR somit sollte er vom Werk aus 15mm tiefer sein, das reicht mir aber noch nicht.

Felgentechnisch habe ich im Winter die orginalen Räder 7,5x18 225/40R18 und im Sommer die Motec Ultralight in 8x18 225/40R18.

Zu meinem Fahrprofil, ich bin in 70% der gemütliche Fahrer der ohne massiven Spritverbrauch ans Ziel kommen möchte, habe aber auch meine 5-30min wo ich sehr zügig und schnell fahre. Auf der Autobahn soll das Fahrwerk auch bei 200+ stabil sein.

Im Endeffekt soll das Fahrwerk bequem aber tiefer sein.

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten. Federn, Fahrwerk, Gewindefahrwerk und dann auch noch die unterschiedlichen Hersteller.

Bisher habe ich mir das ST Sportfahrwerk (530€) oder das KW V1(800€) angeschaut. Wie sieht es mit Eibach oder Bielstein aus? Reichen auch nur Federn, hat das Auto dann noch genug Restfederung und Komfort?

Mir ist das FR Serienfahrwerk etwas zu hart auf der HA und in der Kurve mit bestimmten Bodenwellen ist es etwas unruhig, das würde ich gern damit beheben.

Ich kenne leider niemanden der solche Fahrwerke verbaut hat um diese mal zu fahren und generell habe ich noch kein Fahrwerkswechsel am Auto gemacht. Vlt. habt ihr ja Erfahrungen welche Fahrwerke auf einem ST Diesel gut funktionieren.

Ähnliche Themen
8 Antworten

Habe einen 5D 184er.

 

Fahre das B14XL.

 

Bei den meisten Sachen... Querfugen usw... Weicher als Serie. Allerdings gröberes... Typisch Tiefes Fahrwerk... Deutlich härter.

 

Würde mir an deiner Stelle noch das V2 von KW anschauen. Das hat nen Kumpel im O3 RS TDI, das ist noch nen hauch komfortabler als das B14XL, wobei das schon echt genial ist.

Ich fahre das H&R Monutube in Verbindung mit den Motec Ultralight in 19 Zoll und im Winter in Verbindung mit original Performance 2 Felgen.

 

Der Fahrkomfort geht spürbar abhanden. Das Fahrwerk ist im Sommer in Verbindung mit 19 Zoll Felgen schon verdammt hart. Im Winter lässt er sich, dank des größeren Querschnitts der Reifen, komfortabler fahren. Wenn du noch etwas Restkomfort haben möchtest, dann fahre 18 Zoll :D

 

Jetzt zu den positiven Aspekten: Kurven fahren macht einfach richtig Spaß. Nichts wankt. Nix schaukelt. So liebe ich es.

 

Zum Thema Federn in Verbindung mit original Dämpfer: Nur zu empfehlen, wenn die Dämpfer noch neuwertig sind. Denn die leiden nach dem Einbau einfach mehr.

Wenn der Wagen schon 50-75k hat, ist immer ein Fahrwerkseinbau die bessere Wahl.

 

Bei meinem BMW hatte ich 2 Monate nach Neuwagenabholung 30er Federn verbaut. Da ist das kein Problem. Die Garantie ist für einige Komponenten dann futsch. Das sollte klar sein.

 

Und neue Domlager würde ich auch einkalkulieren.

 

 

 

IMG_20210412_195933~4.jpg
Themenstarteram 16. April 2021 um 9:16

@MajoSteines217

Ich fahre genau die gleiche Kombi an Felgen nur die Motec in 18" und Matt Bronze.

Ok dann fallen Federn raus, mein Auto ist von 2017 (gebraucht gekauft) und hat heut fast 79k km auf der Uhr.

Ich dachte zuerst an ein Fahrwerk da ich der Meinung bin 40mm tiefer mit dem Serienfahrwerk nicht gut werden kann. Der Hersteller wird schon schon was dabei gedacht haben.

Das V2 oder das H&R Monotube ist mir um ehrlich zu sein etwas zu teuer.

Was meinst du mit neue Domlager einkalkulieren?

Gehen die mit einem neuen Fahrwerk kaputt?

Zitat:

@Sascha_95 schrieb am 16. April 2021 um 09:16:35 Uhr:

@MajoSteines217

Ich fahre genau die gleiche Kombi an Felgen nur die Motec in 18" und Matt Bronze.

Ok dann fallen Federn raus, mein Auto ist von 2017 (gebraucht gekauft) und hat heut fast 79k km auf der Uhr.

Ich dachte zuerst an ein Fahrwerk da ich der Meinung bin 40mm tiefer mit dem Serienfahrwerk nicht gut werden kann. Der Hersteller wird schon schon was dabei gedacht haben.

Das V2 oder das H&R Monotube ist mir um ehrlich zu sein etwas zu teuer.

Was meinst du mit neue Domlager einkalkulieren?

Gehen die mit einem neuen Fahrwerk kaputt?

Ich habe das Monotube im Angebot gekauft für 773,84€. Die Domlager leiden ähnlich wie die Dämpfer durch die härtere Abstimmung. Bei 79k wird dir jede anständige Werkstatt den Austausch nahe legen. Kosten zwischen 30-60 Euro das Set für vorn.

würde ich auch in jeden Fall empfehlen. Als Austauschlager (od. auch Federbeistützlager gen.) verwende ich meist SKF od. Sachs mit sehr guten Erfahrungen.

Hatte bei meinem 184er das B16 Damptronic verbaut und war ziemlich zufrieden. Ich vermute mal das es auf Normal stellung genauso sein wird wie das normale B16. War schon sportlich aber aufkeinenfall unangenehm.

Hatte das in Verbindung mit 28/26 H&R Stabis.

Themenstarteram 17. Mai 2021 um 15:39

Hallo zusammen

ich hab mich mittlerweile für das ST Sportfahrwerk entschieden und wechsel auch gleich die Domlager mit.

Bei den Domlagern wechsel ich VA und HA gleich zusammen und verbaue die von Sachs.

Sachs sollte meines Wissens auch Erstausrüster bei VW und Audi sein. Denke hier bin ich gut bedient.

Sobald es angekommen, verbaut und eingetragen ist werd ich meine Erfahrung mal teilen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Seat Leon 5F ST FR Diesel tieferlegen