ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sammelthread: Rund um den VW-Abgasskandal (EA189)

Sammelthread: Rund um den VW-Abgasskandal (EA189)

VW
Themenstarteram 23. September 2015 um 17:28

hallo, ich fahre einen Passat B7, 2.0 TDI mit 140 PS Bluemotion mit DSG und Euro 5.

Laut den Berichten ist auch mein Motor betroffen. Ich befinde mich aktuell 12.000 km von Deutschland entfernt, hat schon irgendjemand beim Händler vorgesprochen und weiß welche Folgen das in Deurschland hat?

Bei einer eventuellen Rückstufung der Euro Abgaswerte muss ja VW aufkommen, ich habe gelesen das es evtl eine Rückrufaktion mit neuer Software gibt? Wäre um Antworten dankbar. Übrigens denke ich ist VW nicht der einzige Hersteller, bei den immer strenger werdenden Abgaswerten kein Wunder

Ähnliche Themen
21207 Antworten

Hat der schon AdBlue? Ich habe es so verstanden, dass nur die AdBlue Systeme betroffen wären - dann ist das per Softwareupdate einfach lösbar, nur dein Verbrauch steigt. Ich glaube aber eh nicht dran, dass sich da was tut. Das wird nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird und jetzt war halt VW dran. Das ist ja eine eigene Branche in den USA die mit sowas Geld verdient...würde mir da mal keinen Stress machen.

Habe auch den 2.0 tdi mit 140ps, kann mir aber nicht vorstellen betroffen zu sein. Denke du bist auch nicht betroffen. Es handelt sich wohl nur um BLUE TDI, nicht um BLUE Motion TDI, bedeutet, haste keine Euro6 und Harnstoff, biste auch nicht betroffen. Die "böse" software hat ja den Prüfstandslauf erkannt und dann mehr als üblich AdBlue eingespritzt. Ansich nicht OK, aber mal ehrlich, VW hat eigentlich nur eine Lücke im system versucht zu nutzen. Moralisch sicherlich NOK, aber wenn es um Profit geht, kennt KEIN Großkonzern eine Moral. Die Verbrauchswerte der Fahrzeuge sind ja auch alle geschummelt, ähnliche Geschichte.

Finde es nur geil, wie die Amis abgehen, gerade die Umweltverpester Nr.1, wo es normal ist nen fetten V8 mit 20L verbrauch zu fahren und wo im Parkhaus "Geisterautos" Dank Fernstart warmlaufen, weil eine Standheizung als unnötig erachtet wird und man ja nicht frieren möchte. Vorallem ärgert mich die Hetze und der Imageverlust der deutschen Autoindustrie, darauf haben die Amis doch nur gewartet.

Alle EA189 sind betroffen, vom CAYC 105PS bis zum 177PS CFGC.

Was VW macht: Abwarten! Dazu wird sicherlich jeder Halter vom KBA angeschrieben.

Und schon hat es die Regierung geschafft, vom Thema Asylanten abzulenken.

Das ist meine Meinung zum ganzen.

Zitat:

@Juloel schrieb am 23. September 2015 um 19:48:09 Uhr:

Und schon hat es die Regierung geschafft, vom Thema Asylanten abzulenken.

Das ist meine Meinung zum ganzen.

OT: Die Meinung teile ich nicht. Schließlich hat nicht die Bundesregierung Motorensoftware manipuliert, sondern VW. Das Thema Flüchtlinge hast du aktuell IMMER in den Nachrichten, da ist sowas wie die VW-Meldung nur eine "nette" Abwechslung zum alltäglichen Nachrichtentrott. Am Berliner Flughafen werden übrigens immer noch genug Millionen verbrannt, das interessiert aber inzwischen kein Schwein mehr. Genauso wird es mit VW bis Jahresende sein.

Vor einigen Monaten gab es einen Fernsehbericht zum Thema Abgasnormen. Ein Entwicklungsingenieur meinte dazu, dass es mit vertretbarem Aufwand kaum möglich ist, die zukünftigen Abgasnormen einzuhalten. Mal abwarten, was noch kommt...

Letzten Endes ist das aber alles keine wirkliche Überraschung.

Zitat:

@Juloel schrieb am 23. September 2015 um 19:48:09 Uhr:

Und schon hat es die Regierung geschafft, vom Thema Asylanten abzulenken.

Die Bundesregierung, falls die gemeint ist, hat das Thema doch gar nicht ins Rollen gebracht. Eskaliert hat das Thema doch eine US Behörde und der sollte unsere Flüchtlingsproblematik herzlich egal sein.

Tatsächlich wäre es der Bundesregierung vermutlich recht gewesen, wenn das nicht ans Licht gekommen wäre. Mögliche Strafzahlungen wird VW doch mit Sicherheit steuerlich geltend machen. Auch für Niedersachsen als Großaktionär ist das ganze mehr als unerfreulich.

Aber mal ehrlich, wie gutgläubig kann man sein? Seit Jahrzehnten wird beim Kraftstoffverbrauch ohne Ende getrickst aber bei den Schadstoffen geht alles mit rechen Dingen zu. Ich gehe davon aus, VW ist nur die Spitze des Eisbergs.

anderr Folgen. Aussage Zetsche (sinngemäß): Eigentlich sollte das bei uns nicht so sein, aber wirklich abstreiten kann ich es grad nicht.

Bei Daimler, BMW und Co möchte ich jetzt nicht in der Entwicklung sitzen. Da gibts garantiert den ein oder anderen stillen Rückruf die nächste Zeit ;)

diesen Rückruf dürften die nicht still machen, da wenn der Wagen die Abgasnorm nicht erfüllt, dier Rückruf für alle Fahrzeuge erfolgen muss - und das geht nur Offiziell über das KBA.

VW ja, bei allen anderen wo noch nichts bekannt ist findet die Softwareanpassung garantiert nicht offiziell statt. Die Blöße gibt sich keiner.

Es waren doch in den Foren bereits seit Jahren immer wieder Gerüchte zu lesen, dass die Autos eine Zyklusfahrt erkennen und dann Leistung/Abgas anders regeln.

Dachte eigentlich das wäre "Stand der Technik" und vollkommen normal.

Wo eine Lücke im System/Gesetz erkannt wird, wird sie ausgenutzt.

Die Geschichte ist für mich kein richtiger Skandal. Hat die Presse ne neue Storry gefunden die in 2 Wochen niemanden mehr interessiert.

die anderen werden es nicht offiziell machen, so lange sie nicht erwischt werden - werden sie erwischt, muss es offiziell laufen.

Zitat:

@Areks schrieb am 24. September 2015 um 10:48:43 Uhr:

Es waren doch in den Foren bereits seit Jahren immer wieder Gerüchte zu lesen, dass die Autos eine Zyklusfahrt erkennen und dann Leistung/Abgas anders regeln.

Dachte eigentlich das wäre "Stand der Technik" und vollkommen normal.

Wo eine Lücke im System/Gesetz erkannt wird, wird sie ausgenutzt.

Die Geschichte ist für mich kein richtiger Skandal. Hat die Presse ne neue Storry gefunden die in 2 Wochen niemanden mehr interessiert.

Sehe ich auch so. Ich kenne die Gesetzeslage leider nicht ganz genau. Aber KEIN Auto erreicht die Prüfwerte auf der Strasse, also muss es ja irgendwo eine Toleranz geben. Was ist mit einem Auto das einen Hänger zieht? Dachboxen, voll beladen usw. Ich sehe da nur dass VW eine Lücke genutzt hat . Außerdem haben die Wagen ja die Norm auf dem Prüfstand eingehalten. Ich hätte nicht so wie VW argumentiert .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sammelthread: Rund um den VW-Abgasskandal (EA189)