ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Programmierung und die unterschiedlichen Modelljahre

Programmierung und die unterschiedlichen Modelljahre

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 14. Oktober 2021 um 7:20

Ich möchte an meinem Golf die Start Stopp Funktion dauerhaft deaktivieren.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass es bei den späten Modelljahren zu Einschränkungen gekommen ist was die Programmierung an geht.

Nun gibt es hierfür auch ein Modul. In dessen Beschreibung steht aber: 'bis Modelljahr 2019'.

Mein Golf ist Modelljahr 2020.

Gibt es tatsächlich Unterschiede zwischen den Modelljahren sodass eine Deaktivierung bei meinem gar nicht möglich ist?

Ein anderes Thema ist die Progressivlenkung. Ist das richtig dass der max. Lenkeinschlag per Software geändert werden kann?

Grüße

Ähnliche Themen
9 Antworten

Ich habe die Progressivlenkung in Verbindung mit DCC. Im Infotainment kann man nur deren Schwergängigkeit (Normal oder Sport) wählen, keinen maximalen Lenkeinschlag. Das Lenkgetriebe hat bereits ab Werk eine andere Übersetzung, sodass es weniger Lenkradumdrehungen bedarf, um vom linken Anschlag zum Rechten zu gelangen.

Gruß

RsLiner

So einfach wie früher zu überlisten ist Start/Stop seit Modelljahr 2020 jedenfalls nicht mehr. Ob jemand inzwischen eine andere Lösung gefunden hat, weiß ich nicht. Das wird aber eher unwahrscheinlich sein. Das Modul geht auch nicht mehr ab MJ. 2020, die Fahrzeugsoftware setzt die dauerhafte Umstellung wohl bei jedem Zündungswechsel zurück. Es gibt dann noch die "amerikanische" Lösung, die aber wegen der Nebenwirkungen auch ausscheidet.

Es gibt doch einen Ein-/Ausschalter für Start/Stop.

Eine Rauscodierung führt im übrigen zum erlöschen der Betriebserlaubnis, nur so zur Info.

Führt es nicht, solange es auch mit dem Schalter jederzeit einfach so abgeschaltet werden kann. Davon abgesehen, war nach dieser Weisheit hier nicht gefragt worden.

Die mechanische Abschaltung des S/S-Systems gibt es bei jedem Hersteller.

Ein serienmäßiges S/S-System zur CO2-Reduzierung ist Bestandteil der Betriebserlaubnis. Eine Rauscodierung führt deshalb zwangsläufig zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Wenn über diese Thematik disktutiert wird, gehört auch dieser Hinweis zur Vollständigkeit dazu, ob danach gefragt wurde oder nicht.

Und du glaubst das S/S im real life wirklich CO2 einspart? Ich weiß, darum geht es gar nicht. Nur um die Einhaltung der Regeln.

Zitat:

@rsepsilon schrieb am 14. Oktober 2021 um 21:27:56 Uhr:

Führt es nicht, solange es auch mit dem Schalter jederzeit einfach so abgeschaltet werden kann. Davon abgesehen, war nach dieser Weisheit hier nicht gefragt worden.

Genau das macht das Modul virtuell nach dem Motorstart, das VW-Marketing würde es "Start-Stopp-Assistent" nennen. Deshalb ûberrascht es mich, dass das bei MJ20 nicht mehr funktionieren soll

Ich bin jetzt auch etwas verunsichert, welche Modelle das betrifft. Beim Golf 8 funktioniert das Modul jedenfalls nicht mehr. Da gibt es aber auch die Abschaltmöglichkeit per Schalter überhaupt nicht mehr. Es kann sein, dass beim Golf 7/Mj 2020 das Modul weiterhin nutzbar ist. Dazu müssten eigentlich die Hersteller bzw. Vertreiber solcher Teile Auskunft geben können.

Die Softwarelösungen jedenfalls wirken bei MJ 2020 auch beim Golf 7 nicht mehr bzw. die, die noch möglich wären, sind Pfusch mit unangenehmen Folgen.

WLTP ist hier recht strikt. Das Auto muss immer so starten wie geprüft. Wählt der Fahrer während der Fahrt ein anderes Schaltverhalten für Automatische Getriebe, ein anderes Start/Stop oder Rekuperierverhalten, muss nach Zündwechsel zurückgesetzt werden.

Das ist bei Start Stop Auto Off (wie auch immer realisiert) nicht der Fall.

Es ist sogar unerheblich, ob der gewählte Modus sparsamer als der Normale ist. WLTP soll halt bestätigen, wie das Auto "normal" fährt und nicht in einem künstlichen Schneckengang, der nur für die Prüfung erstellt wurde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Programmierung und die unterschiedlichen Modelljahre