ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Poliermaschine - Brauche Tipps

Poliermaschine - Brauche Tipps

Themenstarteram 27. März 2009 um 22:35

Hallo Leutz,

 

benötige eure Hilfe was die Handhabung von Poliermaschinen angeht.

Spiele mit dem Gedanken eine Flex 3401 anzuschaffen (wenn schon, denn schon)

 

Habe aber bis jetzt noch keine Ahnung auf was man speziell achten muss um

keine gravierenden Fehler zu machen, z.B. durchpolieren oder grobe Kratzer

reinpolieren, usw....

 

Evtl. hat ja auch jemand Videos wo solche Sachen erklärt werden.

 

Danke schon mal im Voraus =)

 

Gruß PA

Ähnliche Themen
9 Antworten

Videos gibts bei YouTube viele, z.B. mal nach Porter Cable suchen

die Flex 3401 ist ziemlich gut, welche Pads und welche Polituren schweben dir vor?

Mit Verstand und etwas Geschick kann eigentlich nicht viel passieren. Die Drehzahl der Zwangsrotation ist ja um einiges geringer als bei einer reinen Rotationsmaschine.

Themenstarteram 27. März 2009 um 22:52

Ok, dann such ich mal ein bisschen bei YouTube

Und durch die Excenterbewegung ist es auch ein bisschen Einsteigerfreundlich.

 

Ich fahr die 3M Schiene =)

Also Perfect It - Hochglanzpolitur und die Pads von 3M sind gewaffelt (oder wie das heißt)

Ist zumindest das Mittelchen mit dem ich mal den einstieg wagen will.

 

Glaube zumindest das man mit einer milden Politur und nicht so hoher drehzahl

nicht so schnell was kaputt machen kann. Wenn man sich dan sicherer fühlt, kann man

das ganze auch mit höherer Drehzahl arbeiten.

 

Zur Vorbereitung des Waxes hab ich Dodo Juice Lime Prime bzw. auch das Lite

was sich ja auch zur Verarbeitung per Waschine funzt.

 

Wax wird natürlich per Hand aufgetragen.

Bzw. an schwierigen Stellen kann man dann mit Scratch X ran =)

 

Gibts da noch was, wass man unbedingt beachten muss?

 

 

die 3M Hochglanzpolitur habe ich damals mit der 3401 auch verarbeitet, man muß die Drehzahl schon zwischen 3 u. 4. einstellen um das Produkt gut durcharbeiten zu können. Die 3M Pads (die blauen und die grauen genoppten sind ziemlich ähnlich) gehen zwar auf der 3401 (also 10 Autos werd ich sicher damit gemacht haben) aber optimal passen sie nicht. Der Stützteller der 3401 hat 140mm Durchmesser, der Klettbereich der 3M Pads ist ca. 130mm. Der Stützteller schneidet die Pads auf Dauer etwas ein.

So mit der Exzentermaschine schafft man mit der 3M Hochglanzpolitur ein schönes Finish, nur zu verarbeiten ist sie teilweise etwas komisch. Hast du die Politur schon, willst du was gröberes auch verabeiten? Kratzermäßig geht mit der Hochglanzpolitur nur sehr wenig.

Wenn du noch nichts hast, dann würde ich dir zur Menzerna raten.

Die PO 85 RD 3.02

http://www.lupus-autopflege.de/.../?...

und orange (etwas härter) und weiße (so mittel) Lake Country Pads für die Politur (für tiefere Kratzer das orange, fürs Finish das weiße)

http://www.lupus-autopflege.de/.../?...

http://www.lupus-autopflege.de/.../?...

und schwarze für den Lime Prime (oder probieren obs mit den weißen auch geht)

http://www.lupus-autopflege.de/.../?...

Aber wie gesagt nur wenn du noch nichts hast, ansonsten aufbrauchen.

Themenstarteram 28. März 2009 um 16:24

Hi, danke für die Tipps.

 

hab die 3M Politur schon da, sonst hätte ich mir das mit der Menzerna schon nochmal genauer

angeschaut =) Aber jede Politur geht mal dem Ende zu und dann werd ich mir mal was neues

Anschauen. Ist auf jeden Fall mal ein Blick wert.

 

Was die Pads angeht, hatte ich auch schon bedenken weil der Stützteller doch größer ist.

Aber ich wollte jetzt auch keine Experimente starten und somit hab ich die empfohlenen

3M Pads gekauft.

 

Erwarte jetzt schon sehnsüchtig meine Flex, damit man mal damit starten kann.

 

 

Eine Frage hätte ich noch, wie ist das mit der Handhabung der Flex an den Türen bzw.

Seitenteilen. Das stelle ich mir ein bisschen schwieriger vor, als die Motorhaube oder das

Dach. Sollte man da auf irgendwas speziell achen ???

Oder spezielle Haltetechnick bei der Flex ??? =)

 

Gruß Patrick

also wenn du die Produkte hast, dann würd ich sie auch aufbrauchen, ein gutes Ergebnis läßt sich damit auch erzielen, der Weg dort hin ist halt evtl. etwas länger oder anders

durch den vorderen Knaufgriff läßt sich die Flex eigentlich ganz gut handeln, wirst schon merken, wenn du sie das erste Mal in der Hand hälst. So wüßte ich jetzt nichts mehr, was du im Vorfeld schon wissen müßtest. Die Drehzahl wie gesagt ruhig etwas höher wählen, kannst (oder sollst) zwischendrin mal die Wärme vom Lack kontrollieren, aber normalerweise erwärmt der sich bei Exzentermaschinen und Hochglanzpolituren nicht.

Themenstarteram 28. März 2009 um 16:36

Also einfach mal learning by doing, ist eh mein Motto =)

Probiers einfach mal aus, wies mir am besten liegt bzw. werd ich

das schon sehen wenn ich sie erstmal in der Hand hab.

 

Gibts noch irgend welche Do und Don't Sachen die man wissen sollte.

Hab nur gehört das man auf jeden Fall das Pad immer gerade auf dem

Lack aufliegen haben soll und nicht mit der Kante polieren soll.

 

Und das man nicht auf einem Fleck bleiben soll da es sonst irgendwie

den Lack verbrennt.

 

 

Stimmt das ?

 

 

Zitat:

Original geschrieben von PA1988

Und das man nicht auf einem Fleck bleiben soll da es sonst irgendwie

den Lack verbrennt.

Stimmt das?

Ja ist leider war. Die Gefahr ist zwar bei einem Exzenter nicht so groß wie bei einer Rotationsmaschine jedoch ist auch möglich.

Dazu brauchst du dann aber auch härtere Pads und eine aggressivere Politur als du sie hast (jedoch bitte trotzdem nicht auf einem Punkt polieren ;) ).

Ansonsten bitte soviel wie möglich mit Maskierband abkleben da die Politur auf Kunststoff meist hässliche weiße Flecken hinterlässt die man dann wieder extra entfernen muss.

Themenstarteram 28. März 2009 um 23:18

gut, dann hab ich das auch schon von meiner "zu-fragen-Liste"

schreiben =)

 

Das Abkleben der Leisten ist ja auch bei der Handpolitur

Standart.

 

 

Wie poliert man denn am besten ne Rundung die sich

nach innen wölbt ?

Siehe Peugeot 206 über dem hinteren Kotflügel???

Oder kommt man da mit einem 16 Pad mit 3cm Tiefe rein ???

Peugeot-206-1999-3

Zitat:

Das Abkleben der Leisten ist ja auch bei der Handpolitur Standart.

Warum? Wenn du Kunststoff-Teile vor dem Polieren mit Kunststoff-Pflege behandelst, dann brauchst du auch nichts abzukleben. Es mag Polituren geben, die auch dann noch Spuren hinterlassen, das dürften aber nur wenige sein. Außerdem kannst du von Hand genauer an den Rand arbeiten, ws mit der Maschine naturgemäß nicht geht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Poliermaschine - Brauche Tipps