ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Piaggio Sfera RST 50 springt nicht an

Piaggio Sfera RST 50 springt nicht an

Piaggio Sfera 50
Themenstarteram 11. Januar 2023 um 18:06

Guten Nachmittag,

mein Roller (Piaggio SFERA RST 50ccm, bj95') lief hervorragend, habe aber ca. 6Wochen (vor 5 Tagen) nach dem Kauf gemerkt, dass der Benzinhahn defekt ist.(Benzin lief immer raus)

Habe mir also einen neuen für genau mein Modell gekauft, lief alles super, Sprit lief nur wenn der Motor an war(und beim Starten).

Der Roller stand dann ca. 4 Tage und dann wollte ich fahren, musste aber festellen das der Roller nicht mehr anging. Habe alles geprüft: Zündfuke ist da(und gut), Kompression ist gut, Zündkerze ist nass(habe diverse Gemischeinstellung am Vergaser getestet, ging nichts).

Hab mir heute eine Flasche Starthilfe besorgt, in den Luftfilter gesprüht, und mit bisschen Gas gekickt, sprang an, qualmte wie beim norm. Kaltstart und ging aber nach ca. 3 Sekunden wieder aus. Zündkerze ist nass und etwas dunkler als Rehbraun.

Danke für alle Antworten im Vorraus,

mopedjuergen

Ähnliche Themen
6 Antworten

Das zeigt doch das ein Kraftstoffproblem vorliegt.

Die nasse Kerze kommt vom Restkraftstoff im Vergaser.

M.W hat es mal ein Problem mit den Kraftstoffhähnen gegeben,vielleicht haste so ein Teil erwischt.

Hier im Forum wurde schon öfter ein separater Tank (Art Probier/Test-Tank: Tank vom alten Rasenmäher o.ä.) angesprochen. Über einen solchen Tank könnest du mal den Motor (Vergaser) mit Sprit versorgen.

 

Damit müsste sich schnell ohne weitere Bastelei feststellen lassen, ob das Problem mit dem neuen Benzinhahn zusammen hängt.

Solange das Nadelventil vom Vergaser in Ordnung ist ist es egal wenn der Benzinhahn nicht schließt, also auch das Nadelventil in Ordnung bringen und der Motor säuft nicht mehr ab.

Themenstarteram 13. Januar 2023 um 16:31

Zitat:

@Roadrunner-07 schrieb am 11. Januar 2023 um 22:52:16 Uhr:

Hier im Forum wurde schon öfter ein separater Tank (Art Probier/Test-Tank: Tank vom alten Rasenmäher o.ä.) angesprochen. Über einen solchen Tank könnest du mal den Motor (Vergaser) mit Sprit versorgen.

Damit müsste sich schnell ohne weitere Bastelei feststellen lassen, ob das Problem mit dem neuen Benzinhahn zusammen hängt.

Habe gemerkt das ich ein Problem mit der Verbindung vom Vergaser Unterdruckschlauch-Anschluss habe.

Hab also den Unterdruckschlach abgenommen,mit einem anderen Schlauch gut abgedichtet verlängert und gesaugt(und zusammengeklemmt damit es so bleibt), Benzin lief wieder (Benzinschlauch ist druchsichtig). Sprang heute nachmittag auch kurz ohne Startpilot an, ging aber auch direkt wieder aus (Mit laufendem Benzinhahn).

Da ja die Zündkerze nass ist, könnt es sein, dass durch die Kaltstartautomatik am Anfang die Drehzahl "hochgeschraubt" wird, und die CDI ab einer gewissen Drehzahl einfach so den Zündfunken aussetzt?

Danke schonmal für deinen Hinweis.

MfG

mopedjuergen

Der E Choke fettet das Gemisch bei Kaltstart an und dadurch erhöht sich die Drehzahl leicht, nicht gewaltig.

Die CDI macht da keinen Ärger bei erhöhter Drehzahl.

Und wenn doch ,dann ist sie im Eimer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Piaggio Sfera RST 50 springt nicht an