ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Peugeot SV 50 will nicht anspringen nach etlichen Neuteilen!

Peugeot SV 50 will nicht anspringen nach etlichen Neuteilen!

Peugeot Motorräder SV 50-DE,Hercules
Themenstarteram 24. April 2021 um 17:14

Hallo Gemeinde!

Ich habe ein Problem mit den Roller SV 50.

Habe ihn gebraucht gekauft(defekt)!

Ich habe den Zylinder wie auch den Kolben gewechselt hat nun gute 8-9bar druck(Davor aber auch)!

Zündkerze funkt habe CDI wie auch die Spule gewechselt!

Vergaser habe ich 2 Stück probiert(einen Originalen und einen Nachbau)!

Membran ist neu! Benzin ist auch neu und wir direkt in den Vergaser geleitet!

Aber er will nicht ums ver...... anspringen! Mit Bremsen reiniger macht er max zwei takte und mehr nicht!

Bin im Moment am Ende meiner Weisheit!

Was könnte es noch sein?

MfG aus Franken!

Ähnliche Themen
8 Antworten

Wie sieht die Zündkerze denn nach den vergeblichen Startversuchen aus?

Ist die dann trocken oder nass?

Themenstarteram 24. April 2021 um 22:20

Die ist nass...

Hallo, ja das hatte ich auch mal und zwar an einen sv 50 ....habe ihn als defekt gekauft und alles gewechselt und er wollte einfach nicht.

 

Es fehlte der Keil an der Lichtmaschine!!!

 

(Kommt doch kein Mensch drauf)

Abzieher ist ein 24er mit 1er Steigung...ist aber wirklich die allerletzte Option. (Bild vom Abzieher im Anhang)

Image

Zitat:

@XDune schrieb am 24. April 2021 um 22:30:09 Uhr:

Hallo, ja das hatte ich auch mal und zwar an einen sv 50 ....habe ihn als defekt gekauft und alles gewechselt und er wollte einfach nicht.

Es fehlte der Keil an der Lichtmaschine!!!

(Kommt doch kein Mensch drauf)

@XDune

Die fehlende Scheibenfeder an sich ist nicht das Poblem, sondern die "verdrehte" Position des Polrads auf der Kurbelwelle, wodurch der Zündzeitpunkt (ZZP) ggf. nicht mehr stimmt.

Bei sehr alten Zweitaktmotoren ist bisweilen überhaupt kein Keil zur Positionierung des Polrads vorgesehen.

Die weit verbreitete Vorstellung, daß diese Scheibenfeder für die Kraftübertragung zwischen Kurbelwelle und Polrad zuständig sei, ist nämlich falsch; der Konus am Kurbelwellenstumpf übernimmt die Aufgabe der kraftschlüssigen Verbindung der Kurbelwelle mit dem Polrad.

Gruß Wolfi

PS: Eine ungewollte Verstellung des ZZP läßt sich einfach mittels Zündstroboskop prüfen, ohne irgendwelche Teile abbauen zu müssen.

Nachtrag: Bei Bastlerfahrzeugen ist die Möglichkeit einer "verlorenen" Scheibenfeder durchaus gegeben, obwohl sehr oft behauptet wird, daß der Motor bis vor kurzem noch lief. :D

Ist schon klar, aber der SV 50 hat den Keil/Feder, entweder das Teil sitzt an Ort und Stelle oder er springt nicht an, weil dann das Polrad nicht richtig sitzt bzw. leicht „arbeitet“ also der ZZP nicht stimmt.

Wie gesagt ist wirklich „kaum möglich“ , aber wenn da vorher schon mal jemand dran war kann das Teil beim Einbau vergessen worden sein.

Das eventuell auch die Benzinzufuhr nicht stimmt (der hat eine Membranpumpe!!) wäre natürlich auch möglich, allerdings wäre das noch interessanter zu reparieren, denn die Membran will niemand tauschen.

Mfg

Wenn man nicht peinlichst darauf achtet, schiebt sich der Keil bei der Montage des Polrades auch gerne mal raus.

Schert der Keil ab und das Polrad dreht durch, sind in der Regel die Kegelflächen von Kurbelwelle und Polrad hinüber.

Zu 99% passiert sowas durch mangelnde Sauberkeit bei der Montage und zu geringes Anzugsmoment der Polradmutter.

Themenstarteram 26. April 2021 um 19:50

Vielen Dank für die Antworten! Habe das Problem gefunden der Simmerring zur Variomatik war ab! So kann es nicht gehen! Bekomme die Tage neue Lager und Simmeringe und dann schauen wir ob der Kübel anspringt! 

Evtl werde ich den Simmerring mit etwas Dichtmasse "festkleben"! Achja braucht man zwischen den Motorhälften ne Dichtung oder reicht da Hylomar o.ä.?

Anbei noch das Bild!

???????

20210426
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Peugeot SV 50 will nicht anspringen nach etlichen Neuteilen!