ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Neues Kennzeichen bestellt, brauche ich ein Landkreisemblem?

Neues Kennzeichen bestellt, brauche ich ein Landkreisemblem?

Themenstarteram 29. Juli 2020 um 17:09

Hallo,

bei einem Ausparkunfall wurde mein vorderes Kennzeichen beschädigt, so dass ich ein neues benötige, dieses habe ich jetzt bestellt und auch erhalten. Problem: das neue Kennzeichen hat im Gegensatz zum alten Kennzeichen kein Emblem des Landkreises.

Daher meine Frage: wo bekomme ich das jetzt her? Brauche ich das überhaupt, ist das also rechtlich verpflichtend? Bekomme ich das Emblem vom alten Kennzeichen runter und kann es auf das neue aufkleben, oder muss ich zur Zulassungsstelle? Wie genau muss hier vorgegangen werden? Es geht nur darum, das verbeulte alte Kennzeichen entsprechend auszutauschen...

Ähnliche Themen
8 Antworten

Du musst zur Zul.stelle und beide KennzeichEn vorne vorlegen. Dort kriegst Du das neue Siegel.

Kostet 0,80 € oder so.

Ja du musst es draufhaben, sonst kriegst Du bald Probleme mit der Polizei.

Selber darfst Du natürlich nichts abmachen und rumkleben. Das geht eh nicht ohne Beschädigung runter.

Soweit ich weis bekommt er vorne und hinten neue Siegel.

Die sind mit einem Chip versehen und zusammengehörig.

Aber ich lass mich da gerne korrigieren.

Moorteufelchen

Müssen nicht zwingend beide siegel getauscht werden.

Für ein Siegel kostet es etwas über 4 Euro.

Zitat:

@Moorteufelchen schrieb am 29. Juli 2020 um 19:48:17 Uhr:

Soweit ich weis bekommt er vorne und hinten neue Siegel.

Die sind mit einem Chip versehen und zusammengehörig.

Aber ich lass mich da gerne korrigieren.

Moorteufelchen

Dann will ich dir den Gefallen mal erweisen: Kommt auf das Zulassungsdatum an. Irgendwann nach 2013 wurde dieses neue System eingeführt.

Ob das neue oder das alte System? Zulassungsbescheinigung Teil I umdrehen, auf der Rückseite ist dann ein grünes Feld "Nur zur Außerbetriebsetzung Abdeckung durch Freirubbeln entfernen (Dokument nur unbeschädigt gültig) und ein Code.

Dann ist unter dem Siegel ein Chip.

Da ist ein Sicherheitscode, kein Chip...

Biege das alte Kennzeichen gerade, so dass du es befestigen kannst und fahre damit rum, bis du das Neue hast siegeln lassen. Ohne die Zulassungsplakette ist es so, als würdest du ohne vorderes Kennzeichen rumfahren.

Die Plakette darf nur die zuständige Zulassungsstelle aufkleben; versuchst du da selbst irgendwas wird das sehr teuer....

In diesem Zusammenhang mal eine ganz andere Frage: zumindest früher gab es diese Siegel doch sowohl als Aufkleber als auch in so einer "Schale" (1-2 mm dick). Wovon hing es ab, was man bekommen hat? Gab es da irgendwelche funktionalen Unterschiede? Gibt's das überhaupt noch?

Bis 2015 gab es die Feststoffplaketten vorallem in südlichen Landkreisen. Glaube heute gibt es die garnicht mehr bzw. nur noch bei Autos von vor 2015.

Unterschiede waren halt, dass man die Plaketten nur rausbrechen musste und damit zerstört hat. Das Abkratzen ist da wesentlich einfacher als das rumgepopel mit nem Schrauenzieher, bis die draußen war.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Neues Kennzeichen bestellt, brauche ich ein Landkreisemblem?