ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Nach Luftbalgwechsel hinten: "STOP - Fahrzeug zu tief"

Nach Luftbalgwechsel hinten: "STOP - Fahrzeug zu tief"

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 26. März 2017 um 3:12

Hallo Forengemeinde,

vor einer Woche hatten wir bei meinem R500 EZ 12/2007 den vorderen linken Luftbalg gewechselt, da dieser nach 160.000 km die Luft nichtmehr hielt. Alles verlief ohne Probleme durch die guten Tipps hier im Forum - danke an alle.

So, nun wollten wir diese Woche die noch einfacher zu wechselnden hinteren auch gleich austauschen.

Gesagt getan ... Balg Ausbau und Einbau hinten rechts. Da dieser dann ziemlich lose mit einem Abstand von ca. 3cm zwischen den Aufnahmen saß, haben wir auf der Hebebühne den Motor gestartet um langsam Luft in den Balg pumpen zu lassen. Dieser pumpte sich nicht wie gedacht langsam auf, sondern plötzlich gab es nach 2 min. einen Knall und der Balg saß nun fest in seiner richtigen Lage. So nun gleich die linke Seite gewechselt und wieder Luft durch starten des Motors in den Balg zu lassen, damit dieser auch wieder richtig drin sitzt. Diesmal ging keine Luft mehr rein und wir machten dann beide Räder dran um das Fzg abzusenken und so den linken Balg in die richtige Position zu bringen.

Problem jetzt, daß hinten beidseitig keine Luft mehr reingepumpt wird und hinten zu tief hängt. Es kommt beim anfahren die Meldung: "STOP - Fahrzeug zu tief".

Was wir vielleicht falsch gemacht haben:

- Sicherung des Airmatic Luftsystems vor der Aktion nicht rauszunehmen

- Luftbalg im angehobenem Zustand auf der Hebebühne durch Motorstart mit Luft befüllt und nicht vorher auf die Räder gestellt und Niveauregulierung automatisch angleichen lassen

Was wir bisher versucht haben:

- Kompressor läuft, vorne beide aufgepumpt - Anzeige: Fzg hebt sich bitte warten

- beide Luftleitungen hinten abgeschraubt, Luft rausgelassen - Motorstart - nix

- Fehlerspeicher ausgelesen - nix

- Kompressor mit Diagnosegerät gestartet und Luft ins System gepumpt - nix

- Batterie 10 min. abgeklemmt - reboot - versucht aufzupumpen - Motorstart - nix

- anheben mit Schalter in der Konsole, nur die vorderen werden 5cm angehoben - hinten nix

Muss hinteres Niveau evtl. neu kalibriert werden, wenn das überhaupt geht.

Was können wir noch tun - sind für jeden Tipp dankbar?

Ähnliche Themen
4 Antworten
Themenstarteram 26. März 2017 um 3:12

Hallo db-fuchs,

wir haben eben die Stellung der Haltegestänge geprüft. Eines davon ist in die falsche Richtung eingeknickt gewesen und hat dann natürlich einen falschen oder gar keinen Wert ans Steuergerat / Niveauausgleich geliefert.

Ich stell mal ein oder 2 Bilder rein, damit jeder, dem das selbe passiert sieht, was falsch laufen kann beim Wechsel des hinteren Luftbalgs.

:cool: Ich möchte mich nochmals bei db-fuchs für seinen Tip bedanken :cool: ,

der sofort richtig war und uns weitergeholfen hat.

Und danke ans tolle Forum hier, unser R ist einfach ein toller Kreuzer ... wenn er läuft.

Jetzt kann mein Raumschiff wieder richtig dahingleiten :D

Falsch-eingeknickt-linkes-gestaenge
Haltegestaenge-hinten-rechts-richtig

Die Geber rechts und links abgebrochen oder stehen die in der Falschen Richtung?

Themenstarteram 27. März 2017 um 0:40

Danke für eine erste Antwort db-fuchs.

Wir hatten nur die Luftbälge hinten ersetzt, dort ist nur ein Ventil dran (Bild) - diese fallen ja fast von selbst aus den Aufnahmen, wenn man die Ventile öffnet und die Luft entweicht. Zur Entnahme könnte noch eine Halterung kurz abgeschraubt worden sein, wenn dort Geber dran waren könnten diese evtl. verdreht worden sein, abgebrochen ist dort nichts - ich werde es mal weitergeben.

Leider kenne ich den Zusammenhang dieser Geber, die anscheinend für die Niveauregulierung zuständig sind nicht. Kann man mit einem Diagnosegerät dort Werte oder Fehler auslesen oder irgenwie etwas einstellen?

Nächste Fehlerquelle wäre der Ventilblock der Luftfederung. Wenn man dort die 2 hinteren Leitungen abschraubt und von extern Druck auf die Luftbälge gibt, könnte man diese prüfen ob sie hinten überhaupt anheben? Der Ventilblock kostet etwa 180€, den wollte ich erstmal nicht nur auf Verdacht ersetzen.

W251-hinten

Ja 100 ist ein Regelbarer Stoßdämpfer das meine ich nicht,r+l ist ein Gestänge am anderen Ende befindet sich der Geber (2)

Themenstarteram 28. März 2017 um 15:39

Hallo db-fuchs,

wir haben eben die Stellung der Haltegestänge geprüft. Eines davon ist in die falsche Richtung eingeknickt gewesen und hat dann natürlich einen falschen oder gar keinen Wert ans Steuergerat / Niveauausgleich geliefert.

Ich stell mal ein oder 2 Bilder rein, damit jeder, dem das selbe passiert sieht, was falsch laufen kann beim Wechsel des hinteren Luftbalgs.

:cool: Ich möchte mich nochmals bei db-fuchs für seinen Tip bedanken :cool: ,

der sofort richtig war und uns weitergeholfen hat.

Und danke ans tolle Forum hier, unser R ist einfach ein toller Kreuzer ... wenn er läuft.

Jetzt kann mein Raumschiff wieder richtig dahingleiten :D

Falsch-eingeknickt-linkes-gestaenge
Haltegestaenge-hinten-rechts-richtig
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Nach Luftbalgwechsel hinten: "STOP - Fahrzeug zu tief"